++ Coronavirus ++ Fantasievolles Spielen zu Hause mit Play-at-home-Initiative

2. April 2020, 12:30

Eltern, die während der Corona-Krise nach Beschäftigungsideen für ihre Kinder daheim suchen, werden jetzt auch auf einer speziell dafür konzipierten Webseite fündig. Die Initiative sammelt fantasievolle Ideen aus aller Welt zum Spielen und Basteln, die den Homeschooling- und Homeoffice-Alltag einfacher machen und stellt diese kostenlos und in englischer Sprache zur Verfügung.

Play at home fördert mit zahlreichen Beispielen für den Spielspaß zu Hause gute Laune und familiäre Verbundenheit: Wer bastelt den schönsten (oder höchsten) Turm aus Gabeln? Die Pizzaschachteln stapeln sich im Flur? Mit Schere, Klebstoff und Malstiften entsteht daraus ein Bühnenraum. Detektivisches Gespür ist ebenfalls gefragt: Einer aus der Familie greift zum Smartphone und macht aus kurzer Entfernung ein Foto von einem Gegenstand im Raum: Wer findet das Motiv?

Play at home entstand innerhalb von vier Tagen. Die Non-Profit-Initiative  wurde von der Berlinerin Katja Runge, Gründerin der internationalen Plattform für kindgerechte Gestaltung afilii, ins Leben gerufen. 

Unterstützt und realisiert wird Play at home von Designer*innen und Kreativen aus vielen Städten und Ländern, von Berlin bis Halle, von Japan über Iran bis nach Polen und Neuseeland. Die meisten von ihnen befinden sich aktuell mit ihren Familien im Homeoffice. Alle Beteiligten unterstützen das Projekt ehrenamtlich.