Ausgezeichneter Start ins neue Jahr für Hutter Trade

7. Februar 2022, 10:39

Liefer- und Rohstoffengpässen zum Trotz kann die Hutter Trade GmbH & Co. KG aus Günzburg positive Entwicklungen melden und auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Durch das breite Produktportfolio konnten Engpässe aufgefangen werden und Neuerscheinungen in den Markt eingeführt werden. Das starke Puzzleprogramm von Heye war auch in 2021 stark gefragt und konnte vielerorts bei Quarantäne, Lockdown und dergleichen für Abwechslung sorgen. Insgesamt kann die Vertriebsgesellschaft ein zweistelliges Umsatzwachstum von über 14 Prozent verzeichnen und weist damit ein höheres Wachstum als der Spielwarenmarkt auf.

Das neue Geschäftsjahr 2022 beginnt ebenso vielversprechend. Anfang Februar konnte Hermann Hutter den ToyAward für das Experimentierspiel „Fabulus Elexus“ entgegennehmen. Der ToyAward ist die begehrte und international anerkannte Auszeichnung für Neuheiten im Bereich Spielwaren. Die Auszeichnung wird jährlich im Rahmen der Spielwarenmesse Nürnberg verliehen und hebt Novitäten hervor. Die Jury lobt neben der zauberhaften Aufmachung auch den Lernfaktor: „Der Baukasten hat einen hohen Spaßfaktor und bringt Kindern das Thema Chemie spielerisch näher.“

Starke Produkte brauchen auch starke Marken. Die Vertriebsgesellschaft Hutter Trade bündelt seit 2004 nationale und internationale Marken zum Vertrieb in Deutschland, Österreich und Schweiz. In diesem Jahr gibt es gleich zwei neue starke Vertriebsmarken: Ab 2022 ergänzt der Schweizer Verlag Helvetiq das Sortiment. Helvetiq ist bekannt für außergewöhnliche und kompakte Spielideen, die mit einer unverwechselbaren Gestaltung Spielerherzen erobern. Der französische Verlag Auzou richtet sich hingegen speziell an Kinder und bezaubert mit einem beeindruckenden Programm aus Spielen, Puzzles und zahlreichen Kreativ-Sets, die die Fantasie der Kinder beflügeln.

Pressemitteilung Hutter Trade