Neues Highlight-Feature auf dem B2B-Marktplatz Nextrade

3. Dezember 2020, 0:00

Lieferanten auf Nextrade können ab sofort einen exklusiven, virtuellen Showroom mit eigenem Markenprofil und Highlights ihres Sortimentes eröffnen.

Die Einführung dieses Features ist die Antwort des B2B-Marktplatzes auf die steigende Nachfrage nach digitalen und räumlich erlebbaren Produktpräsentationen in 3D-Ansicht. „Damit erscheint die Marke in einer innovativen Präsentationsumgebung. Das inspiriert Einkäufer und bietet Unterstützung bei der Warenpräsentation“, erklärt Nicolaus Gedat, Geschäftsführer der nmedia GmbH.

Die Entwicklung der Showrooms erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem renommierten Frankfurter Technologieanbieter The Vatrix. „Mit The Vatrix haben wir einen führenden Experten im Bereich Virtual- und Augmented Reality an unserer Seite. Zudem verfügen die Showrooms über eine einzigartige Funktionalität: Durch die Verknüpfung mit Nextrade können die Produkte unmittelbar aus den Showrooms heraus geordert werden“, erklärt Philipp Ferger, Geschäftsführer der nmedia GmbH. Mit einem Klick auf einzelne Produkte innerhalb des Showrooms gelangen Händler vollautomatisch auf die Produktbeschreibung im Nextrade-Shop des Lieferanten und können von dort aus nahtlos ihre Order tätigen.

Marken auf Nextrade erschließen sich durch die Eröffnung ihres Showrooms neue Touchpoints mit ihren Händlern – und dies auf mehreren Kanälen. Denn die Einbindung der Showrooms ist neben dem Nextrade-Shop der Marke auch auf der eigenen Website sowie weiteren Online-Präsenzen möglich.

Lieferanten können aus einem modularen System Showrooms in vier verschiedenen Größen und Preiskategorien auswählen. Die Produktpräsentation erfolgt inklusive der Einbindung freigestellter Bilder und 3D-Objekte.

Das neue digitale Order- und Datenmanagement Nextrade für Lieferanten und Händler der Konsumgüterbranche verlängert die Messe und ermöglicht Bestellungen zu jeder Tages- und Nachtzeit an 365 Tagen im Jahr.