++ Coronavirus ++ Neues Format des DVSI: Virtual Coffee break ging an den Start

8. April 2020, 19:00

Agiles Management in der Krise – unter diesem Motto startete der DVSI am 08.04.2020 eine Webinar-Reihe, die der Deutsche Verband der Spielwarenindustrie e.V. auflegt, um seine Mitgliedsfirmen durch die Corona-Krise zu begleiten.

„Wir müssen uns in diesen Tagen auf politischer Ebene für die Unternehmen der Branche einsetzen, wir müssen aber auch Wege aufzeigen, wie unsere Unternehmen der Krise proaktiv begegnen können“, so DVSI-Geschäftsführer Ulrich Brobeil zu Beginn des Webinars zum Thema „Agiles Management in der Krise“.

Rede und Antwort stand Prof. Dr. Ayelt Komus, Wirtschaftswissenschaftler und seit 2004 Professor für Organisation und Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Koblenz. Aufgrund seiner Expertise wurde Komus als Experte unter anderem von der Wirtschaftswoche, dem CIO Magazin, dem Deutschlandfunk und der Wirtschaftszeitschrift brand eins zu den Themen Agilisierung und Digitalisierung interviewt. Das Gespräch führte Sibylle Dorndorf, Chefredakteurin TOYS. Hier die wichtigsten Auszüge:

Never waste a good crisis“ – Winston Churchill war für seinen schwarzen Humor und seine feine Ironie bekannt, er wußte, Krisenzeiten sind prädestiniert, ungeahnte Kräfte zu mobilisieren …
Prof. Ayelt Komus: Eine Krise macht nie Spaß, aber sehen Sie sie bitte als Weckruf. Sie bringt zutage: Wo habe ich noch Defizite? Was ist möglich? Wir sehen jetzt, wie gut Home-office in vielen Bereichen funktioniert, Sie als Spielwarenhersteller und -anbieter erleben gerade ein digitales Erwachen auf vielen Ebenen, auch im Handel. Nutzen Sie die Krise, um notwendige Veränderungen einzuleiten und aufgeschobene Themen zu bearbeiten! Es lohnt sich!

Können unterschiedlichen Unternehmensgrößen einen gemeinsamen Nenner finden?
Ja, meint Prof. Ayelt Komus: Egal, wie groß Ihr Unternehmen ist, Sie können jetzt neue Rahmenbedingungen schaffen, das müssen Sie sogar. Vision und Sicherheit, das sind jetzt Ihre Führungsaufgaben, nicht, sich um das kleinste Detail kümmern. Nicht Command und Control! Haben Sie keine Angst, Fehler zu machen, das wird passieren, aber Sie werden sehr schnell daraus lernen. Detailplanung und Controlling sind aktuell kontraproduktive Elemente! Vertrauen Sie Ihrem Team, beobachten Sie, wer gut mit der Situation umgehen kann, Sie werden viele Überraschungen erleben – im positiven Sinn. Mitarbeiter nicht ins Home-office entsenden wegen fehlender Kontrolle, das ist ein grundsätzliches Problem, das haben Sie auch ausserhalb der Krise. Sie müssen sich und Ihrem Team jetzt etwas zutrauen!

Zum Thema, welche Risiken kann ich jetzt eingehen …
Prof. Ayelt Komus: Jetzt gerade geht es für viele Unternehmen ums nackte Überleben, Sie kämpfen an so vielen Fronten, überfordern Sie sich nicht. Machen Sie kleine Schritte, bauen Sie keinen großen Berg auf. Sie können nicht alles gleichzeitig machen. Dennoch funktioniert dieser Prozess nicht ohne Risiken. Schaffen Sie eine positive Herangehensweise und bauen Sie auf Ihre langjährige Erfahrung und Intuition, auf Ihr Bauchgefühl. Da ist mehr Know-why dabei als Sie denken. Das Bauchgefühl baut auf langen Jahren des Lernens auf. Überlegen Sie, welche Fähigkeiten Sie haben oder kurzfristig schaffen können. Welche Netzwerke können Sie nutzen? So stellen Sie einen überschaubaren Kontrollbereich her. So bauen Sie Erfolg auf und behalten gleichzeitig den Überblick.

Was wollen, was können wir nach Corona beibehalten? Was erweist sich als dauerhaft tauglich? Wird es wirklich, wie viele Zukunftsforscher sagen, eine Neuordnung der Werte geben, der auch Unternehmen unterworfen sind?
Prof. Ayelt Komus: Ein klares Ja: New Work, agile Methoden, Digitalisierung, Corporate Social Responsibility, Sie sehen doch schon jetzt Erfolge in der Krise. Trauen Sie sich, weiterzugehen! Ihre Lern-Erkenntnis kann sein: Es gibt nicht die eine Lösung, weder bei Methode, noch bei Produktsortiment et cetera. Den Königsweg muss jedes Unternehmen für sich finden, aber es lohnt sich. Lernen Sie jetzt, agil zu sein. Was heute passt, ist morgen schon wieder veraltet.

Und unsere Hausaufgabe?
Das gibt uns Prof. Ayelt Komus mit auf den Weg: Bereiten Sie Ihre Organisation darauf vor, dass es nie nur eine Lösung gibt. Der einzige nachhaltige Wettbewerbsvorteil ist, permanent mit dem Wandel leben zu lernen, diesen zu begrüßen und zu nutzen. Und ganz wichtig: Heute ist der erste Tag, um damit anzufangen!

Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade daraus!

Über Agiles Management: Diese Form der Führung ist in Krisenzeiten oft der einzige Weg, um in Unternehmen an wertvolle Ressourcen zu kommen. Klassische Organisationsstrukturen sind prozessorientiert oder projektorientiert. Vor dem Hintergrund eines turbulenten, unbeständigen und schwer abschätzbaren Umfeldes können diese althergebrachten Organisationsstrukturen kaum funktionieren. Sie sind zu starr, zu hierarchisch angeordnet. Für ein Unternehmen bedeutet Agilität die Fähigkeit, in einer Wettbewerbsumgebung, die unter unvorhersehbaren Einflüssen steht, gewinnbringend zu operieren.