Kindsgut: Das wird 2023 Trend im Kinderzimmer

25. Januar 2023, 13:43

Der Berliner Spielzeughersteller Kindsgut wagt zum Jahresende einen umfassenden Ausblick und präsentiert den großen Kinderzimmer Trend Report 2023. 

Welche Materialien kommen oder bleiben, welche Trend Farben dominieren im Bereich Spielzeug & Interieur und gibt es auch in diesem Jahr ein Muster, an dem wir nicht vorbeikommen? Welche Themen stehen im Fokus der Kommunikation, wie hat uns die anhaltende Krise und die Inflation im Bereich Spielen und Spielzeug geprägt und was beschäftigt Mütter und Väter, wenn es um die Erziehung geht?
Um diese und viele weitere Fragen zu beantworten, hat sich das Kindsgut-Team viel Zeit genommen. Es wurden unzählige Studien gewälzt, Dokumentationen geschaut, Podcasts gehört und mit Expert*innen aus verschiedenen Bereichen der Spielzeugindustrie gesprochen. Darüber hinaus ist natürlich auch die eigene Expertise eingeflossen, denn bereits seit 2017 beschäftigt sich das Kindsgut-Team jeden Tag aus verschiedenen Blickwinkeln mit allen Themen rund um das Kinderzimmer.


Diversität und Gleichberechtigung spielen eine große Rolle.


Das wird wichtig

Materialien: Es bleibt nachhaltig und natürlich – mit einem Fokus auf schnell nachwachsende Ressourcen. 2023 gibt es in Kinderzimmern also viel Kork, Bambus und Rattan. Aber auch Holz und Baumwolle sind nach wie vor beliebt, letzteres vor allem als Musselin oder gesteppt. Auch recycelte Materialien finden sich immer häufiger.
Farben: Farben sind für alle da – das gilt besonders im Kinderzimmer. Es wird bunt in der Welt der Kleinsten! Lila bleibt und wird durch ein zartes Lavendel ergänzt. Neu dazu kommen: Pistazie (die perfekte Unisexfarbe), warme Erdtöne sowie ausgewählte leuchtende Farben (saftiges Orange, Kaktusgrün, Himmelblau und Sonnengelb).
Motive: Im nächsten Jahr ziehen klare und einfache Formen wie Streifen in Kinderzimmer ein, ein Kontrast zu einer Welt voller Chaos. Aber auch florale Vintage Prints und zarte Illustrationen sind 2023 angesagt. Darüber hinaus sind außergewöhnliche Tiere beliebt, zum Beispiel Kiwi oder Oktopus. Gekommen um zu bleiben: der Smiley.

Werte: Umweltschutz bleibt weit oben auf der Agenda – ergänzt durch sozialen Aktivismus: die Welt für die nächsten Generationen zu erhalten und allen eine Teilhabe daran zu ermöglichen! An Bedeutung gewinnt daher neben Recycling und Upcycling auch die sogenannte Sharing Economy. Vermehrt im Fokus: eine gendersensible Erziehung für mehr Chancengleichheit.
Fokus: Die Inflation macht allen zu schaffen, daher ist der Fokus gerade für Familien: Geld bewusst ausgeben. Dabei gilt auch in 2023 (multifunktionale) Qualität vor Quantität! Damit einher geht eine große Portion Dankbarkeit für das was man hat, sowie für die kleinen Dinge des Lebens. Immens an Wichtigkeit gewinnt die Bedeutung von Freundschaft und Gemeinschaft.
Themen: Alle Trends 2023 sind in eine große thematische Klammer eingebettet: Einblicke in authentische Familien zeigen, wie bunt das echte Leben ist – für ehrliche Elternschaft. Neben Diversität spielt das Thema Gleichberechtigung eine große Rolle und damit einhergehend auch Mental Load beziehungsweise Mental Wellness.


Der Trendreport steht unter kindsgut.de/pressemitteilungen zum Download bereit. Interessierte Unternehmen können das Trendrad als Blanko-Vorlage für sich nutzen.

Kinderzimmer Trend Rad 2023

Das speziell entwickelte Trend Rad soll einen umfassenden Überblick über die Kinderzimmer Trends 2023 geben. In der oberen Hälfte finden sich – aufeinander aufbauend – Informationen zu Trends in den Bereichen Materialien, Farben und Motiven. Die äußeren drei Ringe gehen über Produkte an sich hinaus und zeigen, welche Werte von der Produktion bis hin zum Versand eine Rolle spielen, geben Aufschluss, welche Inhalte aktuell im Fokus von Familien stehen und in welche großen Themenbereiche diese eingebettet sind.
Die untere Hälfte zeigt, wie Kindsgut verschiedene Trends aufgreift. Dafür findet sich hier eine kleine Auswahl an jeweils passenden Produkten sowie eine Übersicht an Themen, die für das Berliner Team im Jahr 2023 eine große Rolle spielen.


Wissenswertes aus der Welt der Kinder und Familien

  • Mit 795.500 Geburten im Jahr 2021 liegt diese Zahl so hoch wie seit 1997 nicht mehr. 
  • In Deutschland leben aktuell 10,7 Millionen Kinder (bis 13 Jahre). Zum Vergleich: Es gibt 34,9 Millionen Haustiere.
  • Ein vierjähriges Kind stellt durchschnittlich 437 Fragen am Tag.
  • Kinder spielen am liebsten auf dem Sportplatz, zuhause oder auf dem Spielplatz.
  • 65 Prozent der Kinder unter drei Jahren werden in Deutschland zuhause betreut, meistens von der Mutter. 
  • Neun von zehn Alleinerziehenden sind Frauen.
  • Frauen wenden am Tag durchschnittlich 4,13 Stunden für Hausarbeit und Kinderbetreuung auf, Männer hingegen nur 2,46 Stunden.
  • Bereits nach einer Woche verlieren Kinder an 25 Prozent neuer Spielzeuge das Interesse.
  • Fast die Hälfte aller Familien spenden oder verschenken regelmäßig nicht mehr benötigte Dinge.

Corinna Links

Klasse vor Masse – immer mehr Familien setzen auf bewussten Konsum und interessieren sich für die Gesichter hinter einer Marke. Statt „Fast Toys”, die nur den schnellen Spielspaß befriedigen, sind gezielt Produkte von Unternehmen gefragt, die authentische Einblicke in ihre Produktions- und Unternehmensprozesse bieten und nicht mit wilden Rabatten um sich werfen.
Corinna Links, Geschäftsführerin

Nina Links

Farben sind für alle da. Für das kommende Jahr gilt das mehr als je zuvor. Es wird bunt in der Welt der Kleinsten! Die Trendfarben 2023, Lavendel und Pistazie, werden durch warme Erdtöne sowie ausgewählte leuchtende Farben ergänzt.
Nina Links, Produktdesignerin

Patrick Links

Chancengleichheit fängt im Kinderzimmer an! Ich finde es schön zu sehen, dass immer mehr Verantwortliche dem Thema „unisex Design“ einen höheren Stellenwert einräumen. Wir vergeben auch im kommenden Jahr wieder den „Farben sind für alle da“ Award und freuen uns über zahlreiche Nominierungen von engagierten Personen oder Unternehmen.
Patrick Links, Gründer & Geschäftsführer

Rebekka Hettinger

In 2023 werden wir in Kinderzimmern besonders schnell nachwachsende Materialien sehen. Bambus, Kork und Rattan sind nicht nur nachhaltig, sondern sehen auch zeitlos schick aus und können schon den Kleinen die Liebe zur Natur vermitteln.
Rebekka Hettinger, Creative Content Managerin

Julia Döll

Inspiration ist und bleibt ein wichtiger Teil von Social Media, dabei darf es aber zukünftig etwas weniger perfekt arrangiert sein. Die #kidsroominspo wird ehrlicher, die besprochenen Themen sowieso. Die Mental Wellness von Eltern wird also online wie offline wichtiger – und das ist gut so!
Julia Döll, Head of Social Media