www.toys-kids.de
#wirspielenzuhause >>

ECO

Natürlich nachhaltig!

Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein gewinnen immer mehr an Bedeutung. Das zeigt sich auch auf Messen, wo Aussteller mit einem besonderen Augenmerk auf Nachhaltigkeit hervorgehoben werden. Dies gilt beispielsweise auch für Lässig, ein Unternehmen, das seit seiner Firmengründung 2007 den Schutz von Umwelt und Natur in den Vordergrund stellt und sich in vielerlei Hinsicht sozial engagiert.

Wir möchten zeigen, dass wirtschaftliches Handeln und Menschlichkeit miteinander vereinbar sind. Der verantwortungsbewusste Umgang mit endlichen Ressourcen spielt hierbei eine zentrale Rolle. Wir arbeiten stetig daran, ressourcenschonende und innovative Materialien sowie Produktionsprozesse einzusetzen“, so Claudia Lässig, Managing Director der Lässig GmbH. Gemeinsam mit Stefan Lässig und Karin Heinrich führt sie das mittlerweile 13-jährige Familienunternehmen, dessen umfassendes Sortiment für die ganze Familie durch modernes Design, Funktionalität und Verantwortung überzeugt. Darüber hinaus findet sich das zentrale Element der Nachhaltigkeit in allen Bereichen des Unternehmens wieder. Die Strategie fokussiert sich auf sechs Grundelemente:
Alles fängt mit der Auswahl des Materials an. Für die Produktion von Lässig Wickel- und Kindertaschen beispielsweise nutzt man verstärkt recyceltes Polyester aus gebrauchten PET-Flaschen. Viele weitere Produkte tragen das GOTS oder Oeko-Tex-Siegel, für ihre Produktion werden ressourcenschonende Materialien eingesetzt, deren Herstellung weniger Wasser, Chemie oder Energie erfordert. Und seit 2019 sind die Produkte auch vegan-zertifiziert. Ebenfalls seit vergangenem Jahr arbeitet die Lässig GmbH mit der Textilfirma Waste2Wear zusammen und richtet ihre Aufmerksamkeit so auf die Sauberkeit der Meere. Denn Waste2Wear hat sich zum Ziel gesetzt, bei der Herstellung von recyceltem Polyesterstoff vermehrt Plastikmüll aus den Meeren zu verarbeiten. Durch die Zusammenarbeit mit Waste2Wear werden bei der Herstellung der neuen Lässig Taschen pro Tasche zwischen 15 und 38 Flaschen aus wiederaufbereiteten Kunststoffflaschen verwendet.
Ein besonderes Augenmerk liegt auch auf den Produkten selbst, die nicht nur durch Multifunktionalität, sondern auch durch hohe Qualität und Langlebigkeit bestechen. Ihre Unbedenklichkeit wird durch unabhängige Prüfinstitute regelmäßig getestet und sichergestellt. Die Qualitätsansprüche von Lässig liegen außerdem über den geforderten Werten, was für das Unternehmen eine große Herausforderung darstellt.
Ein weiteres Element der Nachhaltigkeitsstrategie von Lässig ist eine faire Produktion, was einen engen persönlichen Kontakt und den Austausch mit den Produzenten erfordert. Claudia Lässig besucht die Produktionsstätten regelmäßig, um sich von den Bedingungen vor Ort überzeugen zu können.
Die Grundlage des Erfolgs von Lässig sind vor allem die Mitarbeiter. Eine nachhaltige Personalführung sowie Investitionen in die Mitarbeiterbindung sind daher selbstverständlich. Dazu zählen flexible Arbeitsplätze, individuelle Arbeits- und Auszeiten, Teilzeitmodelle sowie Vertrauensarbeitszeit. Mitarbeiter werden am Unternehmenserfolg beteiligt, profitieren von Mitarbeitervergünstigungen und werden durch ein betriebliches Gesundheitsmanagement unterstützt. Zudem setzt Lässig auf intensive Nachwuchsförderung.


Links: Für die Herstellung eines Rolltop Backpacks aus der Lässig Green Label Kollektion wurden 38 Flaschen aus wiederaufbereiteten Kunststoffflaschen verwendet. Oben links: Charity Shopper Ocean von Lässig. Oben rechts: Das neue Kindergeschirr aus Porzellan und Silikon bringt durch seine innovative Zusammensetzung nachhaltige Eigenschaften mit sich (Bilder: Lässig GmbH)

V.l.n.r.: Stefan Lässig, TOP 100-Mentor Ranga Yogeshwar, Claudia Lässig, Karin Heinrich (Bild: KD Busch / compamedia)

Essenziell für Lässig sind auch langfristige und vertrauensvolle Beziehungen mit den Kunden sowie deren Zufriedenheit. Als Marke mit Gesicht setzt man auf Transparenz und Erreichbarkeit, schätzt das Feedback und die Wünsche der Kunden und lässt diese in Unternehmensentscheidungen mit einfließen.
Doch neben dem Erfolg von Lässig hat auch das soziale Engagement einen bedeutenden Stellenwert im Unternehmen. „Wir bei Lässig lieben unsere Umwelt und setzen uns für Schutz von Menschen und Natur ein“, sagt Claudia Lässig. Die Marke mit dem Rehkitz setzt schon im Logo ein Zeichen für Natur und Schutzbedürftigkeit. Lässig engagiert sich unermüdlich in einer Vielzahl von Projekten und Initiativen, die Kinder, Tiere und Umwelt auf der ganzen Welt schützen. Das neueste Projekt ist „Save the Ocean – Save our Future”, in dessen Rahmen sich Lässig durch den Verkauf eines neuen Charity Shoppers aus recyceltem Polyesterstoff von Waste2Wear an Küsten-Säuberungsprojekten beteiligt.
„Unsere besonderen Bemühungen in Sachen Nachhaltigkeit sehen wir nach wie vor als zukunftsweisende Innovationsstrategie“: Die Firmengründer investieren sehr viel Zeit und finanzielle Mittel, um Nachhaltigkeit im Unternehmen zu implementieren. Und es lohnt sich. 2019 hat die Lässig GmbH zum zweiten Mal die Auszeichnung TOP 100 erhalten und zählt damit zu den innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands.

laessig-fashion.de

Diesen Artikel per E-Mail empfehlen

Zur Übersicht "Ratgeber & Guide"