www.toys-kids.de
Produkt Preview >>

Interview

Owlet: Smarte Socke

Die Owlet Smart Sock ist ein Babymonitor, der wie ein Söckchen am Fuß getragen wird. Es misst Pulsfrequenz und Sauerstoffgehalt im Blut und überwacht so schon den Schlaf von Neugeborenen. Astrid Specht sprach mit Kurt Workman, CEO und Mitgründer des Start-ups Owlet Baby Care Inc. aus den USA.

Mr. Workman, 2012 haben Sie zusammen mit zwei anderen jungen Vätern die Owlet Smart Sock entwickelt und Owlet Baby Care Inc. gegründet. Was ist die Geschichte dahinter?
Die Geschichte hinter Owlet ist eine besondere. Ich hatte die Idee für Owlet als meine Frau Shea und ich unsere eigene Familie gründen wollten. Wir wussten, dass unsere Kinder die Herzkrankheit meiner Frau erben könnten, an der sie als Säugling fast gestorben wäre. Ich stellte mir die Frage „Woher weißt du, dass es deinem Baby wirklich gut geht?“
Etwa zur gleichen Zeit erzählte mir ein Freund, der in einem Krankenhaus arbeitete, von einer Technologie namens Pulsoximetrie. Ein kleines rotes Licht, das – an den Finger geklemmt – Herzfrequenz und Sauerstoffgehalt im Blut misst. Mir war klar, dass dies die Antwort auf diese Frage sein könnte. Owlet entstand also aus dem Wunsch heraus, die Sorgen von Müttern und Vätern zu mindern, indem sie über einen nicht-medizinischen smarten Babymonitor zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Informationen erhalten. Gemeinsam mit Jordan Monroe und Zack Bomsta haben wir dann 2012 Owlet gegründet.

Während es für Eltern wichtig ist, ihr Baby in Sicherheit zu wissen, werden manche die Vorstellung eines weiteren elektronischen Geräts im Haushalt nicht mögen. Was macht die Smart Sock zu etwas Besonderem?
Bei den meisten Babyphones müssen Eltern ihr Baby ständig beobachten, um zu bemerken, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Wenn es um das eigene Kind geht, will man sich jedoch nicht allein auf seine Intuition verlassen. Die Owlet Smart Sock ist der erste Monitor, der eine bewährte Technologie zur Messung von Herzfrequenz und Sauerstoffgehalt verwendet, und Eltern benachrichtigt, wenn die Werte von den vorgegebenen Bereichen abweichen.

Die Qwlet Smart Sock misst Herzfrequenz und Sauerstoffgehalt im Blut des Babys

Kurt Workman, CEO und Mitgründer von Owlet Baby Care Inc.

Die Smart Sock hat bereits über eine Million Babys überwacht, aber erst jetzt ist das Gerät in Deutschland erhältlich. Warum die lange Wartezeit?
Unser Start in Deutschland erfolgt zu einer Zeit enormen Wachstums für Owlet. Gerade haben wir einen wichtigen Meilenstein in unseren bestehenden Märkten erreicht – weltweit wurde unsere Smart Sock für mehr als eine Million Babys verwendet. Deutschland als einer der größten Märkte für Babymonitoringsysteme in Europa mit über 773.000 Neugeborenen im Jahr 2020 hat für unseren weiteren Wachstumskurs hohe Priorität.

Wie sieht Ihre Vertriebsstrategie für den deutschen Markt aus -– wo können Eltern die Owlet Smart Sock kaufen?
Owlet ist derzeit über unsere Webseite und über Amazon sowie über Online-Babyfachmärkte wie Babywalz.de, Babymarkt.de, myToys.de und Windeln.de erhältlich.

owletcare.de

Diesen Artikel per E-Mail empfehlen

Zur Übersicht "Ratgeber & Guide"