www.toys-kids.de
Produkt Preview >>

Branche

Volle Fahrt voraus!

Auch im Krisenjahr 2020 bleiben Bildungsprojekte wie „Werkstatt Modelleisenbahn“ und „Spielen am Nachmittag“ auf Spur und ermöglichen Schüler*innen ein besonderes Lernerlebnis. Dafür engagieren sich Mehr Zeit für Kinder e.V. und das TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen unermüdlich.

Modelleisenbahnanlage des Betreuungszentrums Märchenland (Bild: © Betreuungszentrum Märchenland in der Grundschule Stierstadt, Oberursel)

„Werkstatt Modelleisenbahn“

Planen, bauen und gestalten: Seit neun Jahren haben Schulen aus ganz Deutschland die Möglichkeit, sich um eine „Werkstatt Modelleisenbahn“ zu bewerben. Die umfangreiche Ausstattung mit Zügen, Gleismaterial sowie Bausätzen und Materialien zur Landschaftsgestaltung steht auch in diesem Jahr wieder hoch im Kurs – und das trotz oder gerade wegen Corona. Trotz der Schulschließungen im Frühjahr landete das Projekt nicht auf dem Abstellgleis, sondern verzeichnete eine Steigerung der Bewerberzahlen um mehr als 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr. „Die Rückmeldungen der Schulen zeigen den großen Mehrwert der Werkstatt für den Unterricht, den Schulalltag, die Lehrkräfte und die Schüler*innen. Das Angebot lässt sich flexibel im Schulalltag einsetzen, fördert die individuellen Kompetenzen der Kinder und kann insbesondere in der aktuellen Situation je nach Umsetzung in Kleingruppen unter Einhaltung der Hygienepläne genutzt werden“, erklärt Simone Linden, Geschäftsführerin von Mehr Zeit für Kinder e.V.

Aus allen Bewerberschulen wählt eine Jury – bestehend aus Vertreter*innen der Kultusministerien, des ZNL TransferZentrums für Neurowissenschaften und Lernen und Mehr Zeit für Kinder e.V. – jährlich 60 Gewinnerschulen aus, die sich über die umfangreiche Materialausstattung freuen können.
Ursprünglich als reines Grundschulprojekt gedacht, bewerben sich immer öfter auch weiterführende Schulen, denn die Vorteile für die Schüler*innen liegen auf der Hand: Kreative Förderung und eigenständiges Lernen sind sowohl Schlüssel als auch Ziel des Projekts, das die Initiatoren Mehr Zeit für Kinder e.V. und das ZNL TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen mit Unterstützung der Hersteller Auhagen, Busch, Faller, Märklin, Noch und Viessmann jährlich ausschreiben.
Seit Beginn des Projekts nutzen bundesweit 540 Schulen das Angebot der „Werkstatt Modelleisenbahn“. Regelmäßige Dokumentationen aus den Schulen zeigen: „Fertig“ wird eine Modelleisenbahnanlage so gut wie nie, vielmehr wird sie erweitert, ausgebessert und optimiert – häufig mit tatkräftiger Unterstützung. „Mit der Zeit fanden sich Eltern und Großeltern sowie der Hausmeister, die mit Spenden und Know-how einen großen Beitrag geleistet haben. Das Ergebnis macht alle Beteiligten stolz“, so Lukas Melzer, pädagogische Fachkraft im Hort „Märchenland“ der Grundschule Stierstadt in Oberursel.
Der Erfolg des Projekts stimmt die Initiatoren positiv. Und so soll es auch nächstes Jahr wieder heißen: Volle Kraft voraus!


___________________________________

Als DVSI freuen wir uns, dass Projekte wie die ‚Werkstatt Modelleisenbahn‘ und ‚Spielen macht Schule – auch am Nachmittag‘ – gerade jetzt auch in Corona-Zeiten – einen wichtigen Beitrag in der pädagogischen Arbeit leisten und wir so auch die unterschiedlichen Facetten der Branche zeigen können.

Ulrich Brobeil, Geschäftsführer DVSI, Deutscher Verband der Spielwarenindustrie

V.l.n.r.: Sophia Bub vom Verein Mehr Zeit für Kinder e.V., Giuseppe D’Avanzo vom Spielwarenladen Faix Darmstadt sowie Kai Fischer von der Betreuung der Erich-Kästner-Grundschule in Darmstadt bei der Übergabe eines hochwertigen Spielwarenpakets (© Mehr Zeit für Kinder e. V.)

Spielspaß am Nachmittag

Erst Lernen und dann Spielen? Beides lässt sich gut verbinden, denn Spielen ist die natürliche Form des Lernens und bereitet Freude. Immer mehr Kinder verbringen den Nachmittag in einer betreuten Einrichtung, für außerschulische Aktivitäten und Hobbys bleibt kaum Zeit. Aus diesem Grund wurde das etablierte Projekt „Spielen macht Schule“ 2014 auf Nachmittagseinrichtungen für Grundschulkinder ausgeweitet, um das Spielen auch in der Betreuungszeit zu fördern und die Einrichtungen durch sinnvolle Angebote zu unterstützen. In Rahmen des Ergänzungsprojekts „Spielen macht Schule – auch am Nachmittag“ können jährlich 100 Nachmittagseinrichtungen, wie beispielsweise Schulhorte oder Betreuungseinrichtungen für Schulkinder eine Spielzeugausstattung gewinnen.
Auch in diesem Jahr durften sich wieder 100 Einrichtungen über ein Spielwarenpaket freuen: „Das Projekt ist großartig! Es fördert die Gemeinschaft für „groß und klein“. Kinder vom 1. bis 4. Schuljahr spielen übergreifend miteinander. Die Spiele sind für unsere Nachmittagsbetreuung eine wichtige Ergänzung – insbesondere mit Blick auf die aktuelle Situation“, so Kai Fischer, Leitung der Betreuung der Erich-Kästner-Grundschule in Darmstadt.

Einige der Produkte wurden bereits im Rahmen des etablierten Projekts „Spielen macht Schule“ vom ZNL TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen wissenschaftlich geprüft: In pädagogischen Gutachten wurden dabei die entwicklungsförderlichen Eigenschaften der Spiele für Kinder im Grundschulalter bewertet. Die Spielwarenpakete werden in diesem Jahr von den Herstellern Amigo, Mattel, Kosmos und Ravensburger zur Verfügung gestellt und in Kooperation mit Vedes-Fachhändlern überreicht. „Spielen macht Schule – auch am Nachmittag“ setzt gleichzeitig auf die Zusammenarbeit mit dem Fachhandel, der den Einrichtungen als kompetenter und engagierter Spielepate zur Seite steht.
Die Einrichtungen haben zudem die Möglichkeit (sofern es das Hygienekonzept erlaubt), die Produkte an die Familien zuhause zu verleihen, um so das gemeinsame Spielen in den Familien zu fördern und diese neue Spielwaren entdecken zu lassen.
Seit Beginn des Projekts nutzen inzwischen 700 Einrichtungen das Spielwarenpaket – das Interesseist ungebrochen: Mit einem Rücklauf von jährlich knapp elf Prozent ist „Spielen macht Schule – auch am Nachmittag“ ein echtes Erfolgsprojekt und zeigt über den Verlauf der Jahre betrachtet einen wachsenden Zuspruch.

mzfk.net

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Artikel per E-Mail empfehlen

Zur Übersicht "Ratgeber & Guide"