TOYS

TOYS 03-04/2019 Alle Magazine

1st Steps

1st Steps Frühjahr 2019

Coverstory:

Lego Gruppe – Fünf Jahrzehnte Lego Duplo Stein

 

Fokusthema:

Mythos Schwangerschaft

 

Safety:

Kinderzimmer oder Alcatraz?

Alle Magazine

Ticker

Aktuelle Branchen-News
Bruder auf Wachstumskurs
Freitag, 02.03.2012 | 00:00
„Wir sind auf Kurs“, verkündete der Geschäftsführende Gesellschafter Paul Heinz Bruder angesichts der Jahresbilanz des traditionsreichen Fürther Spielwarenherstellers (Seite 24). Bruder Spielwaren konnte 2011 Umsatz- und Mitarbeiterzahl halten und investierte 15 Millionen Euro in ein Logistikzentrum sowie in die Produktionserweiterung. Das Sortiment wurde erfolgreich ausgebaut. „Wie im Jahr 2010 betrug unser Umsatz auch im vergangenen Jahr 51 Millionen Euro. Das Marktpotential wäre höher gewesen, aber unsere hohe Investitionsleistung hat zu nicht vorhersehbaren Verzögerungen geführt, die Auswirkung auf die Lieferperformance hatten. 2012 kann sich der Handel auf die gewohnte Liefergeschwindigkeit verlassen“, so Paul Heinz Bruder. Das Familienunternehmen ist weltweit marktführend in der Herstellung von modellmäßigen Spielfahrzeugen aus hochwertigem Kunststoff im Maßstab 1:16, die zu 98 Prozent in Deutschland gefertigt werden.
weiterlesen
Super RTL hat im Februar die Nase vorn
Donnerstag, 01.03.2012 | 00:00

Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 24,1 Prozent in der Zielgruppe der Drei- bis 13-Jährigen (6.00 bis 20.15 Uhr) hat Super RTL im Februar 2012 die Marktführerschaft in der Kinderzielgruppe verteidigt und sich im Vergleich zum Vorjahr um 0,2 Prozentpunkte verbessert. Der Kölner Kinder- und Familiensender hält damit die Konkurrenz (Kinderkanal 23,7 sowie Nickelodeon 11,5) weiterhin auf Abstand und ist seit Juni 1998 ununterbrochen TV-Kindermarktführer. Darüber hinaus markiert dieser Wert für Super RTL den besten Februar seit 2009. Insbesondere in der Toggolino-Zielgruppe (Vorschulkinder 3 bis 5 Jahre) überzeugte Super RTL in dem relevanten Zeitabschnitt von 6.00 bis 12.00 Uhr mit 40,8 Prozent und platzierte sich damit deutlich vor seinen Mitbewerbern (Kinderkanal 28,7 sowie Nickelodeon 7,9). Mit „Chugginton – Die Loks sind los“ erzielte ein etablierter Klassiker mit 46,5 Prozent bei den Vorschulkindern Top-Werte am Vormittag. Das neue Animationsformat „Eddie Angsthorn“ feierte am Nachmittag mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 27,9 Prozent bei den Drei- bis 13-Jährigen einen sehr guten Einstand.

weiterlesen
Universal Trends: Verstärkung fürs Sportsegment
Donnerstag, 01.03.2012 | 00:00

Die Universal Trends GmbH stärkt mit einem Branchen-Insider ihr Produktsegment "Sport": Zum 1. April gehört Mike Patzlaff als Key Accounter zum wachsenden Außendienstteam des Aachener Trend-Distributors, der damit seinem knapp 2000 Artikel umfassendem Produktportfolio aus den Bereichen Spiel- und Süßwaren sowie Sportartikel "zusätzliche professionelle sportive Impulse" geben möchte, wie Vertriebs- und Marketingdirektor Marcus Abt betont. Mike Patzlaff war zuletzt bei Coromco (Dart- und Tischspiele) als Vertriebsleiter für die DACH-Region verantwortlich. Zuvor leitete er den Deutschland-Vertrieb von Sunflex Sports. Die Lizenz- und Spielwarenbranche kennt Patzlaff unter anderem als Sales Manager von Upperdeck und als langjähriger Mitarbeiter der Hoffmann Company, für die er 13 Jahre lang im Außendienst, als Key Account-Manager und Gebietsverkaufsleiter tätig war.

Universal Trends hat in jüngster Zeit sein sportliches Outdoor-Angebot deutlich ausgebaut und geht in diesem Jahr sogar mit "Wasser-Spielzeug" bis an den Beckenrand. Welches Potenzial im Teilmarkt Sport für das Unternehmen und dessen Handelspartner steckt, zeigt aktuell die Marke "Razor", unter der Universal Trends unter anderem coole Waveboards anbietet. Der sportliche "RipStick" sprang 2011 mit großem Satz auf Platz 10 der umsatzstärksten Artikel im Spielwarenhandel und in der Kategorie Sport auf Platz 1. Mit dem Fun-Produkt "Phlat Ball" bietet Universal Trends einen "Überraschungsball", der im deutschen Spielwaren- und Outdoorhandel bereits über 700.000 Mal über den Ladentisch ploppte – davon allein 300.000 Mal im vergangenen Jahr. Tendenz weiterhin steigend. Es sind Produktideen wie diese, mit denen Mike Patzlaff beim Sportfachhandel und im Outdoor-affinen Spielwarenhandel künftig punkten möchte.

weiterlesen
BIU Aufruf: Mehr Frauen in die Spielindustrie!
Dienstag, 28.02.2012 | 00:00

Mehr Frauen in die Spielindustrie – Nachwuchs gesucht! Zum Girls‘ Day zeigen Branchenverband BIU und Games Academy was die spannende Branche als Arbeitgeber bietet. Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. (BIU) und die Games Academy Berlin geben anlässlich des bundesweit ausgeschriebenen Girls‘ Day am 26. April 2012 jungen Frauen Einblick in die Entstehungswelt von Computerspielen. Unterstützt werden sie von den zeitgleich stattfindenden Deutschen Gamestagen und Vertretern der Industrie. Am  26. April 2012 findet der Girls´ Day statt – der Mädchen-Zukunftstag. In ganz Deutschland laden Unternehmen und Organisationen Mädchen ein, um in vorwiegend männerdominierte Berufsfelder reinzuschnuppern. Besonders im Berufsfeld der digitalen Spielindustrie sind Frauen noch deutlich in der Unterzahl, sollen aber zukünftig merklich aufholen.
An der Games Academy Berlin können Games-interessierte Mädchen an diesem Tag den Workshop: „Erste Schritte in eine spannende Branche – die Computerspielindustrie stellt sich vor“ besuchen. Die Teilnehmerinnen können sich selbst am PC ausprobieren, blicken hinter die Kulissen einer Spielproduktion und entwerfen Step by Step ihr eigenes Level. Als Schirmherrin der Veranstaltung  konnte Odile Limpach, Managing Director bei BlueByte GmbH, gewonnen werden. Sie wird die Teilnehmerinnen an der Games Academy begrüßen. Im Anschluss geht es auf die Entwicklerkonferenz Quo Vadis, die im Rahmen der Deutschen Gamestage stattfindet und einen Einblick in Trends und Perspektiven geben soll. Das Programm gibt interessierten Mädchen die Chance, mehr über das Berufsfeld der Game Designer, Programmer & Co. zu lernen. Passend zum Thema können die Teilnehmerinnen erste eigene Erfahrungen in Game Design Anwendungen machen und ihr Interesse an Spielen um den Aspekt der Spielproduktion erweitern. „Die Spielebranche bietet viele Möglichkeiten von Technologie bis Kreativität – und Frauen können mindestens ebenso gute Game Designer werden wie Männer. Mit unserem Workshop am Girls‘ Day wollen wir Mädchen die Möglichkeit geben ihre Talente zu entdecken“ so Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU. Thomas Dlugaiczyk, Geschäftsführer der Games Academy: „Bereits im dritten Jahr zeigen wir zum Girls´ Day technikinteressierten Mädchen Einstiegsmöglichkeiten in die Branche. Als Ausbildungseinrichtung möchten wir ihr Potenzial fördern und freuen uns über das wachsende Interesse junger Frauen an Jobs in der Spielentwicklung.“
Für den Girls´ Day 2012 gibt es an der Games Academy noch freie Plätze. Anmeldungen sind auf der Girls´ Day Website unter http://www.girls-day.de/ möglich.

weiterlesen
m4e: Tip The Mouse geht in Produktion
Dienstag, 28.02.2012 | 00:00

Nach den Verkaufserfolgen der Kinderbuchreihe "Tip the Mouse“ (deutscher Buchtitel: Leo Lausemaus) auf internationaler Ebene, haben sich der italienische Verlag Giunti und Studio Bozzetto & Co. mit dem Medien- und Brand Management Unternehmen m4e AG zusammen getan, um eine Vorschul-TV-Serie (52 x 5-7 Min., CGI Animation) zu entwickeln und produzieren. Dabei werden sie von den Co-Produktionspartnern Studio Campedelli und dem italienischen Sender RAI unterstützt. “Tip the Mouse” (im italienischen „Topo Tip“) ist eine vom Italiener Andrea Dami erschaffene Figur, die gleichnamigen Kinderbücher werden vom italienischen Verlag Giunti S.p.A. veröffentlicht. Die Bücher, die von den Abenteuern der kleinen Maus Tip erzählen, werden weltweit veröffentlicht und bisher wurden davon bereits über vier Millionen Exemplare verkauft. Am beliebtesten ist die Buchreihe in Italien, den Niederlanden und in Deutschland, wo sie unter ihrem deutschen Titel „Leo Lausemaus“ im Helmut Lingen Verlag, Köln, erscheinen. Die spannenden Geschichten der kleinen Maus Tip, die mit ihrer Familie in einem kleinen Haus am Waldrand lebt, sind für Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren geschrieben. Darin erzählt Tip von Dingen, die Kinder in ihrer kleinen Welt erleben und erfahren und er ermutigt sie, noch mehr über ihre Umgebung herauszufinden. Hans Ulrich Stoef, CEO der m4e AG: “Wir freuen uns alle sehr darauf, an einem so schönen Projekt zu arbeiten. Ich habe mich sofort in diese Figur und das Projekt verliebt und wenn man bedenkt, welchen Erfolg die Bücher bereits haben, bin ich davon überzeugt, dass wir eine erfolgreiche Vorschulserie entwickeln werden.”

weiterlesen

Branchen-Termine

Tagungen, Kongresse, Messen etc.

Hier finden Sie eine Auflistung der aktuellen Branchen-Events. Sollte Ihre Veranstaltung fehlen, informieren Sie uns bitte rechtzeitig per Mail.

Juni 2019

Tendence

29.06.2019 bis 01.07.2019

Messe Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1, D-60327 Frankfurt am Main

Januar 2020

EK LIVE

15.01.2020 bis 17.01.2020

EK Messezentrum, Elpke 109, D-33605 Bielefeld

Paperworld

25.01.2020 bis 28.01.2020

Messe Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1, D-60327 Frankfurt am Main

Creativeworld

25.01.2020 bis 28.01.2020

Messe Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1, D-60327 Frankfurt am Main

Spielwarenmesse

29.01.2020 bis 02.02.2020

Messezentrum 1, 90471 D-Nürnberg

Jahresabonnement

Sie möchten unsere TOYS regelmäßig erhalten?
 
Hier gehts zum Jahresabonnement (88,00 € zzgl. Versandkosten und 7% MwSt. Auslandsporto wird gesondert berechnet).

zum Bestellformular

TOYSup

TOYSup 2019

Coverstory:

Mattel – From astronaut to anchor, from then to now, Barbie has always inspired girls to be active

 

Coverstory:

Messe Frankfurt – The Best Places for Business

 

 

 

Alle Magazine

Probeheft

Kostenloses Probeabonnement

Einfach das Bestellformular ausfüllen und auf senden klicken, um in Kürze Ihr persönliches Exemplar der TOYS zu erhalten.

Bestellformular Probeabo


TOYS

TOYS – Das Fachmagazin

Das Fachmagazin TOYS bedient seit 50 Jahren relevante Handelskanäle On- und Offline sowie die Top-Einkäufer der Branchen Spielware, Kreativ und PBS mit kompetent aufbereiteter Berichterstattung zu branchenbezogenen Themen. Die Ressorts spiegeln einen repräsentativen Querschnitt der Sortimentspolitik in der Spielware und arrondierender Branchen. Den „Blick über den Tellerrand“ pflegen wir nicht nur in unseren Rubriken  – er gehört zu unserem journalistischen Repertoire!
TOYS schlägt die Brücke von klassischen Spielwaren und Lizenzprodukten über Zusatzsortimente wie Hobby-Kreativ, Buch und PBS hin zu TOYS 4.0 und neuen Genres. Im Serviceteil berichtet TOYS über neue Vertriebskanäle und -strategien, innovative PoS-Lösungen ebenso wie über praxis-orientierte Tipps zur Verkausförderung und Warenwirtschaft. Interviews, Rundrufe, Unternehmensportraits und nicht zuletzt ein offener, konstruktiver Meinungsaustausch machen TOYS zur Pflichtlektüre der Branchen-Meinungsmacher und Entscheider.

 

 


1st Steps

1st Steps – Trade and Trends: Babys & Kids World

Anspruchsvoll, trendorientiert und qualitätsbewusst – das sind Eigenschaften, die auf Eltern ebenso zutreffen wie auf unser Handelsmagazin. Als Trendbarometer für die Baby- und Kleinkindbranche leitet 1st Steps wichtige Informationen über alle Kanäle.

Multiplikatoren
Im „Mantelmagazin“ kommuniziert 1st Steps „in Farbe“ – hier arbeiten Emotionen, Erfahrungswerte und kompetente, eltern-relevante Berichterstattungen für Ihren Erfolg. Es besteht in diesem Format die Möglichkeit, neben dem Fachhandel auch Multiplikatoren der Elternschaft (Auslage in Kitas, Kindergärten, bei Kinderärzten, in Apotheken) zu adressieren.

Handelspartner
Der Sonderteil „Fokus Handel“ kommuniziert ausschließlich mit der Fachleserschaft. Dieser, in das 1st Steps-Mantelmagazin integrierte, fachspezifische Teil, ist nur in der Handels-Auflage enthalten und thematisiert branchenrelevante Themen, neue Produktentwicklungen, VK- und Marketingmaßnahmen, PoS-Präsentationen und Previews.

Duale Zielansprache
1st Steps ermöglicht Ihnen eine zielgruppenadäquate und handelsrelevante Zweifachstrategie. Sie steuern gezielt Ihre Werbebotschaften zum einen in alle relevanten Vertriebskanäle von Fachgeschäften für Babyartikel und Kleinkindausstattung, dem Spielwarenfachhandel bis hin zu den Einkaufszentralen der Filialisten und zum Online-Handel, zum anderen in den Bereich der Multiplikatoren und Endkunden.


Vertriebskonzeption
1st Steps transportiert Ihre Botschaft an 4.500 Einzelhändler für den Baby- und Kleinkindbedarf sowie Spielwaren. Dort erreicht das Magazin die Top-Entscheider. Weitere 4.000 Exemplare werden durch Multiplikatoren wie Kitas, Kindergärten und Kinderarztpraxen vertrieben. An diesen Stellen werden die Exemplare von einer Vielzahl von Empfängern gelesen.