Alles Gute

Winnie Puuh!

Winnie Puuh kann nicht nur auf 90 Jahre im Hundertmorgenwald zurückblicken, seit 1961 ist er auch unter dem Dach der Walt Disney Company zu Hause. Spätestens seit dem ersten Film im Jahr 1966 prägt die Buchadaption des Bären von A.A. Milne Generationen. Was bei Puuh genauso wenig wegzudenken ist wie sein heißgeliebter Honig? Produkte, die spielerisch Werte wie Freundschaft, ein friedliches Miteinander und Zusammenhalt vermitteln – genau das, was unsere Gesellschaft heute braucht.

Winnie Puuh blickt auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurück. Der Bär aus dem Hundertmorgenwald hat sich zu DEM Lizenzliebling der Kleinkind- und Babybranche entwickelt. Und in Zukunft? Man darf gespannt sein! Das Erfolgsrezept: „Die Dinge, die mich anders machen, sind die Dinge, die mich ausmachen.“ (A.A. Milne) – TOYS im Gespräch mit Céline Mialet, Senior Category Manager Softlines Disney Consumer Products & Retail, The Walt Disney Company (Germany) GmbH

Frau Mialet, mit dem 90. Jubiläum von Winnie Puuh blicken wir auf eine Lizenz, die schon viele Generationen begeistern konnte und das heute noch tut. Was ist in Ihren Augen der Grund für den lang anhaltenden Erfolg dieses Charakters?
Seit der Veröffentlichung des ersten Buches „Winnie-the-Pooh“ im Jahr 1926 sind die Geschichten von Winnie Puuh und seinen Freunden nicht mehr aus den Kinderzimmern wegzudenken – und das gilt auf der ganzen Welt. Auch Walt Disneys Töchter waren große Fans des gutmütigen Bären, was letztendlich mit Sicherheit einen großen Teil zu Walt Disneys Entscheidung beigetragen hat, die emotionalen Geschichten auch in Form von Filmen und Produkten mit der ganzen Welt zu teilen. Winnie Puuh begleitet die Menschen seit so vielen Generationen, was in erster Linie daraus resultiert, dass Erwachsene, also Mütter und Väter, aber auch Großeltern, Bekannte oder Freunde ihre eigenen positiven Erinnerungen mit dem Bären aus ihrer Kindheit an die jüngere Generation weitergeben, sei es in Form von Büchern, Filmen oder Produkten.
 
Sieht die Figur des Winnie Puuh heute noch so aus wie gestern? Oder bekam er irgendwann ein „Facelift“? 
Ich kann hier natürlich nur eine Aussage ab 1961 treffen, als Disney die Filmrechte an Winnie Puuh erworben hat. Aber Disney war es schon immer ein großen Anliegen, dass sich Winnie Puuh treu bleibt und das gilt auch für sein Äußeres. Natürlich wurden die Figuren über die Jahre hinweg immer wieder weiterentwickelt und auch neu interpretiert, so ist aktuell im Disney Channel die CGI-Serie „Meine Freunde Tigger und Puuh“ zu sehen und auch für die Produkte gibt es selbstverständlich verschiedene Styleguides und Artworks. Winnie Puuh wird aber immer der liebenswerte, immerhungrige, manchmal etwas langsame und vergessliche Bär mit einem großen Herzen bleiben und so auch zu erkennen sein, denn genau so wie er ist lieben ihn seine Fans.

Welche Kernaussagen haben die Geschichten rund um den gelben Bären? Für welche Werte steht Winnie Puuh gestern, heute und morgen?  
Die Geschichten mit Winnie Puuh stehen seit jeher für wahre Freundschaft, ein herzliches Miteinander und zeigen den starken Zusammenhalt zwischen den Bewohnern des Hundertmorgenwaldes und das wird auch immer so bleiben. Genau diese Kernwerte haben den Bären so beliebt gemacht, denn er ist neugierig, bleibt sich selbst treu und hat eine wahnsinnige Freude an ganz alltäglichen Dingen. Ich glaube, dass es gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit schön ist, wenn man sich ab und zu einfach mal auf ganz einfache Dinge des Lebens besinnen kann. Puuh stellt sich beispielsweise jeden Tag die höchst essentielle Frage, wie er am schnellsten an Honig kommen kann und kommt dabei meist auf ziemlich lustige, abenteuerliche Ideen. Er lebt in den Tag hinein und ist rundum glücklich mit seinen Freunden zusammen zu sein und Spaß zu haben.

Viele Lizenzen werden über die Jahre „jünger“, wenn man die Zielgruppe betrachtet. Wie hat sich die Lizenz über die Jahre entwickelt? Und welche Richtung verfolgen Sie in Zukunft? 
Unsere Hauptzielgruppe für Winnie Puuh liegt ganz klar im Infant-Bereich, also auf Eltern mit Kindern zwischen null und drei Jahre. Aber natürlich ist das Thema über die vielen Jahre hinweg stetig gewachsen und hat sich weiterentwickelt. In anderen Ländern, wie zum Beispiel Japan, ist Winnie Puuh im Erwachsenen Fashion-Segment äußert beliebt. Auch wir schließen für die Zukunft nicht aus, auch für andere Zielgruppen ein breiteres Angebot zu entwickeln und holen uns daher laufend Inspiration aus anderen Märkten, um die Produkte auf alle Bedürfnisse anpassen zu können.

Bild: Tomy

Bild: Nuk, Alle Bilder: © Disney basierend auf den „Winnie the Pooh“-Werken von A.A. Milne und E.H. Shepard

© Disney basierend auf den „Winnie the Pooh“-Werken von A.A. Milne und E.H. Shepard

Zur Übersicht "Leben & Welt"