Erste Bucherlebnisse

Mit Pappbilderbüchern die Welt entdecken

Bücher sind nicht nur Wegbegleiter, sondern auch Wegbereiter – Rebecca Schmalz, Lektorin im Arena Verlag, erklärt im Gespräch mit Sarah Daubert, welche tragende Rolle bereits ein Pappbilderbuch für die allerkleinsten „Lesefreunde“ haben kann. Es ist fester Bestandteil im spannenden Prozess des Großwerdens und hilft, die Welt mit allen Sinnen zu entdecken.

Erinnerungen an Damals ...

Vintage Toys

Erinnern Sie sich noch an das Lieblingsspielzeug Ihrer Kindheit? Zwischen Schaukelpferd, Mikado-Stäben, Malefiz, Matchbox-Autos, Tamagotchi und Co. – wenn Alessandra Sardo Seite für Seite ihre ganz besondere „Schatztruhe“ öffnet, findet sie all diese Evergreens wieder. Sarah Daubert sprach mit der Autorin des Bildbands „Vintage Toys“.

Der Welttag des Buches

Lesefest!

Am 23. April findet jährlich der Welttag des Buches statt. Aus diesem Anlass werden 1,2 Millionen Exemplare des Welttagbuchs in Schulklassen und Buchhandlungen verteilt – für uns eine passende Gelegenheit, um mit Lisa von Zobeltitz über das Projekt, über Politik und die Zukunft des Lesens zu sprechen.

Neue Dimensionen

im Bücherregal

Bücher vermitteln Fantasie, Wortschatz, Eigenständigkeit und den Blick über den Tellerrand. Sie sind selbst in Zeiten der Digitalisierung nicht vom Markt wegzudenken, dennoch stehen sie im Kinderzimmer oft mit Smartphone und Tablet in Konkurrenz. Warum „entweder ... oder“? Ein SuperBuch, das beides kann? Neun Verlage haben sich der Initiative angeschlossen und verwandeln beliebte Kinderbücher dank kostenloser App in 3D-Abenteuer mit Ton, Animation, Spielen und praktischer Vorlesefunktion.

Familiengeschichten

Eine Vorlesestudie

Tägliches Vorlesen bei Kindern stärkt Mitgefühl, solidarisches Handeln und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. So die aktuelle Vorlesestudie, die von der Kooperation Stiftung Lesen, Deutsche Bahn Stiftung und Die Zeit durchgeführt wurde. Wie und warum die Vorleseerfahrung unsere Gesellschaft beeinfllusst, erklärt Frau Dr. Simone Ehmig im Interview mit Sarah Daubert.

Zwischen Bolzplatz und Bibliothek

Stiftung Lesen in Bewegung

Von der Kitaleitung über den Sporttrainer, von der Deutschlehrkraft bis hin zum Fußballfunktionär – beim innovativen Ansatz, Leseförderung mit Bewegung zu verknüpfen, kommen alle in Schwung – und sind sich schnell einig: Sportbegeisterte und Bücherfans verbindet mehr als gedacht. Das nachhaltige, innovative Bildungsvorhaben „Lesen in Bewegung“ der Baden-Württemberg Stiftung und der Stiftung Lesen schafft den Brückenschlag.