Handel

Wenig Raum, viel Ware

Mit einem neuen Display-Konzept schafft Fehn Kaufanreize auf kleinstem Raum und ermöglicht so dem Händler, bequem Umsatz zu generieren. Vorarrangiert oder flexibel bestückt mit kuscheligen Mitbringseln und Spielzeugen werden die Kleindisplays einfach ausgepackt und aufgestellt. Christian Vollmer, Leitung Vertrieb und Marketing bei der Fehn GmbH & Co. KG, erläutert das Konzept.

Rasselarmbänder, Stabgreiflinge, Minitiere – in den Kleindisplays sind die kuscheligen Mitbringsel von Fehn für den Kunden schnell greifbar

Christian Vollmer, Leitung Vertrieb und Marketing bei Fehn

Herr Vollmer, die Internetumsätze auch bei Spielware steigen, für den stationären Handel wird eine emotionale Warenpräsentation immer wichtiger, um Kunden am „Point of Emotion“ in Kauflaune zu versetzen. Sie bringen zum 70. Jubiläum bei Fehn zauberhafte Kleindisplays, mit denen zum Beispiel im Kassenbereich Impulskäufe angeregt werden. Werden diese Displays als Komplettpaket bestückt oder können sie auch individuell befüllt werden? 
Es freut uns sehr, dass Ihnen unsere neuen Kleindisplays gefallen! Natürlich können die Displays auch individuell nach Kundenwunsch bestückt werden, es gibt innerhalb Deutschlands ja auch klare regionale Vorlieben, im Ausland sowieso. Wenn der Fachhändler es aber besonders komfortabel haben will, dann kann er auch einfach eine Artikelnummer bestellen und erhält ein Display mit von uns ausgewählter und vorsortierter Ware, die sich nach unseren Erfahrungswerten richtet. Jeder, wie er es am liebsten hätte.

Wie viele Varianten der Keindisplays gibt es und zu welchen Themen?
Es gibt eine spezielle Version des Kleindisplays mit einem Einleger für zwölf Stabgreifer (damit diese optisch ansprechend aufrecht stehen können). Ansonsten können wir neun Varianten für unterschiedliche Produktgruppen liefern: 24 Rasselarmbänder, 24 Minitiere, 24 Halstücher, 24 Ring-Greifer, 8 Wärmetiere, 18 U-Heft-Hüllen, 12 Stoffbücher, 24 Rasselsocken und 36 Spielwerke, die in den Spieluhren einfach mittels Reißverschlusses getauscht werden können.

Welche Preispunkte besetzen die Artikel in den neuen Kleindisplays?
Bei den Artikeln handelt es sich um klassische Mitnahmeartikel für den Impulskauf. Deshalb auch die ansprechenden Displays, die man überall dort platzieren kann, wo Kunden gerne vorbeilaufen oder sich länger aufhalten, zum Beispiel am Kassenbereich. Wir haben Artikel gewählt, die durch ihr Design und ihre haptische Anmutung besonders ansprechend wirken und preislich attraktiv sind. Die Preis-Range startet bei den Rasselarmbändern (EK 2,95 Euro, UVP 5,99 Euro) und endet bei den Wärme
tieren oder Stoffbüchern (EK 6,95 Euro, UVP 13,99 Euro).

fehn.de

Zur Übersicht "Industrie & Handel"