www.toys-kids.de
#wirspielenzuhause >>

Lizenzen

Zeitlose Vielfalt

In einem Lizenzmarkt, der übersättigt ist von Charakteren und Franchises, die alle um die Aufmerksamkeit von Kindern wetteifern, hebt sich die Studio 100 Media GmbH angenehm von der Masse ab: Ihre Marken sind zeitlos – sogar die, die neu und der eigenen Feder entsprungen sind. Die Unternehmensstruktur und Marketingstrategien sind modern. Und das Unternehmen hat sich selbst in die Pflicht genommen, über das Kerngeschäft hinaus, einen ökologischen Auftrag zu erfüllen.

Die Lizenzbranche ist ein hart umkämpftes Pflaster, vor allem, was Marken für Kinder betrifft. Für sie, aber auch für die Eltern ist kontinuierlich hohe Qualität sowie langfristig geplanter und gesicherter Content besonders wichtig, um dauerhaft zu überzeugen. Die nahezu unüberschaubare Lizenzvielfalt macht es Zuschauern in jedem Zielgruppensegment möglich, zum begeisterten Fan zu werden – sei es von übermenschlichen starken Superhelden, singenden Meerjungfrauen, rothaarigen Kobolden, seemannsgarnspinnenden Blaubären, Zauberlehrlingen und und und. Wer sich da nicht von der Masse abhebt und es nicht versteht, seine Marken frisch zu halten beziehungsweise sie ins Hier und Jetzt zu holen, bleibt auf der Strecke.
Darüber muss sich die Studio 100 Media GmbH aber keine Gedanken machen. Ihr ist es gelungen, ihre Klassikmarken wie zum Beispiel „Die Biene Maja“, „Wickie und die starken Männer“ sowie „Heidi“ liebevoll zu modernisieren. Das betrifft deren Äußeres, aber auch das Tempo, mit dem die Geschichten erzählt werden – das wurde unserer schnelllebigeren Zeit angepasst. Neben der Modernisierung ihrer Klassiklizenzen hat das Unternehmen erkannt, dass es viel Potenzial für Neues gibt und Serienhits wie „Mia and Me – Abenteuer in Centopia“ und „Wissper“ geschaffen, die Geschichten in einem modernen, ansprechenden Look erzählen.

Neue Inhalte von Wissper gibt es im KiKA, auf YouTube und in der serieneigenen App / Im Rahmen der Lizenzvereinbarung mit der geobra brandstätter Stiftung GmbH & Co. KG kommen ab 2020 weltweit neue Produkte in die Regale

Doch nicht nur das, was die Zuschauer sehen, entspricht dem Zeitgeist, auch der für Kunden unsichtbare Unterbau – zum Beispiel Lizenzpartnerschaften oder Vermarktungsstrategien – ruht auf einem modernen Kommunikationsverständnis. Dazu gehört ein intensiver Austausch mit Sendern, Plattformen und Lizenznehmern; oder während der Entwicklungsphase einer Lizenz mit der Zielgruppe und mit Experten zu sprechen, um ein unnötiges und teures Hin und Her durch „Trial-and-Error“ zu vermeiden. Nicht zu vergessen sind auch die digitalen Maßnahmen wie zum Beispiel Social Media-Präsenzen sowie verschiedene YouTube-Kanäle zu den Serien, mit denen Studio 100 die Kaufentscheider der Haushalte erreicht.
Was Lizenzpartnerschaften betrifft, hat die Studio 100 Media GmbH einen Coup gelandet: Sie ist mit der geobra brandstätter Stiftung & Co. KG eine umfangreiche Lizenzvereinbarung zu „Heidi“ eingegangen. Die Vereinbarung umfasst die weltweiten Vermarktungsrechte mit Ausnahme einiger Territorien im asiatischen Raum. Im Rahmen der Kooperation sind Playmobil Figuren der beliebten Seriencharaktere, verschiedene Spielsets passend zu Heidis Abenteuern und weitere Produktneuheiten ab 2020 rund um die CGI-Serie sowie einem „Heidi“-Kinofilm der Studio 100 Gruppe, geplant. Ergänzend dazu wollen beide Unternehmen gemeinsam Bewegtbild-Content umsetzen.
Auch bei der Kultfigur Wickie, dem gewitzten kleinen Wikingerjungen, gibt es Neuigkeiten. Der Kinofilm „Wickie und die starken Männer – Das magische Schwert“ kommt im April 2020 in die deutschen Kinos. Darin wird Wickie in ein Abenteuer verwickelt, als er sich zu einer sagenumwobenen Insel aufmacht, um den Zauber, den ein magisches Schwert über seine Mutter gelegt hat, zu brechen. Dabei helfen ihm seine Freunde Ylvi und Leif sowie ein eher unkonventionelles Eichhörnchen. Als sie schließlich auf der Insel ankommen, dämmert es Wickie jedoch, dass es um viel mehr geht, als nur um diesen Zauber. Das Schicksal der gesamten Menschheit steht auf dem Spiel ...
Fans des kleinen Mädchens Wissper, das mit Tieren sprechen kann, freuen sich ebenfalls über neuen Content. Wie beliebt die Serie ist, deren erste Staffel im KiKA lief, zeigen die Zahlen: Durchschnittlich 57 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der Drei- bis Fünfjährigen mit Spitzenwerten von bis zu 80 Prozent Marktanteil bei Vorschulkindern und bis zu 500.000 Zuschauer gesamt. Seit Anfang September ist die zweite Staffel, ebenfalls im KiKA, mit 52 neuen Folgen und vielen neuen Tier-Charakteren zu sehen. Auch diese Ausstrahlung wird von Studio 100 Media durch diverse Marketingaktivitäten unterstützt. Partner sind unter anderem die Simba Dickie Group, Bastei Lübbe und Edel: Kids. Zudem werden beide Staffeln in Kürze auf DVD erhältlich sein. Digitale Unterstützung liefert der serieneigene YouTube-Kanal sowie eine kostenlose App mit altersgerechten Spielen zur Serie.
Mit ihrem ganzheitlichen Ansatz, der Produktion, Distribution und Lizenzierung von Marken unter einem Dach erlaubt, gelingt es der Studio 100 Media GmbH, Marken effizient aufzubauen und zu managen. Ein Erfolgsrezept, das Raum für Vielfalt bietet.

studio100media.com

Neue Inhalte ahoi: Der neue CGI-animierte Kinofilm um Wickie, den gewitzten, kleinen Wikingerjungen, kommt Ende April 2020 in die Kinos

Bienenschutz

Die Kampagne, die Studio 100 Media im Rahmen der Bienenschutz-Initiative der Biene Maja „Projekt Klatschmohnwiese“ rund um den Weltbienentag am 20. Mai umgesetzt hat, hat eine beeindruckende Reichweite von über 25 Millionen Kontakten erreicht. Zur Erinnerung (TOYS berichtete): Auf Feldern und Wiesen, öffentlichen Flächen und in Gärten blüht es immer weniger, weshalb Insekten oft nicht mehr genug zu essen finden. Die Aktion soll helfen, für Bienen und andere Insekten Lebensräume zu schaffen. Daher unterstützt Die Biene Maja mit ihrem Projekt Klatschmohnwiese eine Initiative des gemeinnützigen Vereins Mellifera e.V. Der Verein setzt sich für eine wesensgemäße Bienenhaltung ein und legt mit dem Netzwerk Blühende Landschaft in ganz Deutschland Blühflächen an. Gemeinsam mit Landwirten und anderen Partnern schafft Mellifera e.V. so Nahrungs- und Rückzugsorte für Bienen und andere Tiere. Privatpersonen und Unternehmen können sich an der Aktion beteiligen. Mehr Infos unterdiebienemaja-bienenschutz.de

Martin Krieger, Geschäftsführer Studio 100 Media

Herr Krieger, was lernt man, wenn man nach längerer Abwesenheit wieder zu seinem alten Unternehmen in neuer Funktion als Geschäftsführer zurückkehrt?
Die Abwesenheit war ein gutes Jahr, insofern war es leicht wieder den Anschluss zu finden. Die Studio 100 Gruppe zeichnet sich durch die Vielfältigkeit ihrer Geschäftsfelder aus. Aufgrund unserer Größe als Independent, war es auch schon in meiner vorherigen Funktion möglich, mir einen breiten Überblick zu verschaffen. Uns ist wichtig, unseren Teams die Möglichkeit zu geben, durch flache Hierarchien in verschiedenen Geschäftsfeldern über diverse Projekte Wissen aufzubauen. Jetzt habe ich einen erweiterten Handlungsspielraum, das Privileg, den Münchner Standort inklusive unseres Animationsstudios zu leiten und gemeinsam mit einem vertrauten, kompetenten Team die internationalen Vertriebsaktivitäten der Studio 100 Gruppe zu gestalten.

Sie sagen selbst, Sie wollen „… zum Wachstum der Gruppe beitragen und dabei weiterhin verstärkt Inklusion und Vielfalt in unserem Unternehmen fördern.“ Können Sie das näher erläutern?
Die Studio 100 Gruppe konnte 2018 einen Rekordumsatz von 179,7 Millionen Euro erwirtschaften. So ein Erfolg ebnet uns den Weg für den weiteren Ausbau des internationalen Geschäfts. Wir investieren in ein extensiveres Development Slate. Mit unseren Produktionsstudios Flying Bark Productions in Sydney, Little Airplane Productions in New York, Studio 100 Animation in Paris, Studio Isar Animation in München und den Live Action Studios in Belgien haben wir kreative Hotspots für vielfältigen neuen Content. Zudem arbeiten wir mit Third Parties sowohl im Bereich Produktion als auch Distribution. Diversity Management bedeutet für uns mehr Vielfalt im Handeln nach innen und außen, von den großen Medienunternehmen und Tech Giganten hin zu Unternehmensberatungen und innovativen Start-ups. Auch in Deutschland gewinnt Diversity an Bedeutung als zeitgemäße und erfolgsorientierte Reaktion auf eine Gesellschaft, die sich durch Globalisierung und demografische Entwicklungen im Wandel befindet. Es geht darum, im Unternehmen ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld zu schaffen. Denn wir können nur erfolgreich sein, wenn wir diese Vielfalt erkennen und nutzen – innerhalb unserer Teams, aber auch bei unseren Kunden und Geschäftspartnern. Das verhilft uns zu besseren wirtschaftlichen Ergebnissen und Produkten, zu innovativen und kreativen Ansätzen bei der Problemlösung. Heterogenität innerhalb des Unternehmens erlaubt uns, Sachverhalte aus verschiedensten Blickwinkeln zu betrachten. Das ist der einzige Weg, alle wichtigen Aspekte einer Entwicklung, bei Prozessen und Produkten zu berücksichtigen und somit die besten Ergebnisse zu erzielen. Nur wenn wir die Gegebenheiten und Vielfalt der Welt auch innerhalb unseres Unternehmens widerspiegeln, können wir die Bedürfnisse der Menschen antizipieren und erfüllen.

Wenn Sie Ihre Vermarktungs-Strategie mit der anderer Agenturen vergleichen, wie gelingt es Ihnen eine sogenannte „Love Brand“ zu entwickeln?
Wir verstehen uns weniger als Agentur, mehr als ein Entertainment-Unternehmen. Am Münchener Standort kümmern wir uns nicht nur um Distribution und Lizenzierung, sondern betreiben dort auch ein Animationsstudio, das aktuell an dem dritten Kinofilm der Biene Maja arbeitet. Wir kofinanzieren, sind in die kreativen Prozesse rund um Filme und Serien involviert und insgesamt innerhalb der Studio 100 Gruppe eng verdrahtet. Das ermöglicht uns einen ganzheitlichen Ansatz. So haben alle Fans unserer Charaktere neben Kino, TV und Online auch die Chance, ihre Helden in Live-Shows oder Themenparks zu erleben. Für uns ist das der Weg, großartige Erlebnisse rund um unsere Brands zu kreieren und so Kinder mit ihren Familien auf der ganzen Welt erfolgreich zu unterhalten. Das ist etwas Besonderes.

Diesen Artikel per E-Mail empfehlen

Zur Übersicht "Industrie & Handel"