Messen

Spielen neu gedacht

Auch dieses Jahr wurden bei der International Toy Fair in New York die aktuellsten Trends vorgestellt: Nostalgie und moderne Technologien liegen Seite an Seite in der Spielzeugkiste, es gibt viele Innovationen im Bereich MINT. Gesellschaftsspiele mit viel Interaktion und fantasievolle Spielzeuge sorgen für frischen Wind. Nachfolgend einige Beispiele.

Rund 1.040 Aussteller präsentierten auf circa 41.500 Quadratmetern, welche Neuheiten und Trends die Spielwarenbranche in den USA zu bieten hat.
Ein großer Hit bei den Millenial-Eltern ist zum Beispiel „aus alt mach neu“ – Nostalgiespielzeug und -spiele, mit denen unsere Elterngeneration schon selbst als Kinder gespielt hat. Allen voran der Lego Duplo Stein, der in diesem Jahr 50. Jubiläum feiert. Er war speziell für Kleinkinder entwickelt worden, um deren Feinmotorik zu fördern. Bei der Messe in New York stand insbesondere die Duplo Feuerwache im Mittelpunkt, die Kinder animiert, mit ihren Alltagshelden zu bauen und zu spielen. Feuerwehrmänner und -frauen, ein Hundemaskottchen sowie Duplo Steine mit Licht- und Soundeffekten machen das Rollenspiel authentisch.
Für viele Eltern ist „Screen Time“ ein Thema. Sie stellen sich die Frage, wie lange ihre Kinder vor dem Handy- oder Computerbildschirm verbringen sollten. Da sind Gesellschaftsspiele für die ganze Familie eine gute Möglichkeit, alle an einem Tisch zu versammeln und gemeinsam Zeit zu verbringen. Mit Hydro Strike bietet Goliath Toys beispielsweise ein Spiel mit viel Spaß und Action für die ganze Familie. Hierfür benötigen die Mitspieler flinke Finger, um den Ball wie bei einer Pinball-Maschine ins gegnerische Tor zu schießen. Trifft man, wird der Gegner nass gespritzt. Wer als
Erster fünf Tore schießt, gewinnt!
MINT-Produkte für Kinder gehören weiterhin zu d e n Trends schlechthin und werden von den Herstellern auch ständig weiterentwickelt. So wie der PaiBoth von Pai Technology, ein Roboter-Coding-Set für Kinder ab vier Jahre. Sie lernen damit, den Roboter spielerisch zu programmieren, ohne am Bildschirm zu sitzen, und können ihm zum Beispiel beibringen, sich zu bewegen, zu tanzen oder Geräusche zu machen. Mehr als 150 einzigartig geformte, leicht zu greifende Bausteine mit abgerundeten Kanten insprieren die Fantasie der Kinder. Zusätzlich können sie durch die 30 interaktiven AR-Puzzles viele weitere Coding-Konzepte erlernen. Die sind optional und Eltern können selbst entscheiden, wann ihr Kind dafür bereit ist.
Natürlich sind Eltern auch immer auf der Suche nach Möglichkeiten, ihre Kinder zu aktivem und kreativem Rollenspiel zu ermutigen. Das Space Odyssee Playhouse von Sharingland bietet da eine gute Möglichkeit. Mit der Weltraumstation aus stabilem Karton, einer Ausrüstung zum Anziehen und ganz viel Fantasie können Kinder die gesamte Galaxie erforschen. Das Set besteht zu 80 Prozent aus recycelten Materialien, so kann nicht noch mehr „Weltraumschrott“ entstehen. Und sind die kleinen Astronauten wieder sicher auf der Erde gelandet, lassen sich die Komponenten in Sekundenschnelle zusammenfalten und wegpacken.

Reyne Rice

Zur Übersicht "Industrie & Handel"