Messen

Menschen wollen kreativ sein

Mit dem Frankfurter Messetrio Creativeworld, Paperworld und Christmasworld ist die Branche erfolgreich in die neue Saison gestartet. Insgesamt waren 3.119 Aussteller aus 68 Ländern vertreten, mehr als 87.000 Besucher aus 161 Ländern kamen nach Frankfurt. Als Spitzenreiter der DIY-Branche hat sich die Creativeworld gezeigt.

Über stabile Besucherzahlen konnten sich die Macher der Creativeworld freuen. 362 Hersteller aus 44 Ländern zeigten in den Frankfurter Messehallen den circa 9.152 Fachbesuchern aus 104 Ländern, was sie zu bieten hatten. 6.306 Besucher kamen aus dem Ausland. Ihrer Rolle als wichtigste Plattform für die Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarfsbranche sei die Creativeworld somit erneut gerecht geworden. „Keine andere Fachmesse vereint Kreativität und Business so einzigartig wie die Creativeworld“, resümierte Stephan Kurzawski, Senior Vice President Consumer Goods & Sales, Messe Frankfurt. Der größte Teil der Fachbesucher kam aus dem Einzelhandel, aber auch aus dem Groß- und Außenhandel orderten zahlreiche Besucher. 75 Prozent der Fachbesucher waren Führungskräfte und damit auch Entscheider.
Zum Erfolg der Messe hat auch das vielseitige Rahmenprogramm beigetragen. Im Urban Art Lab machte Carlos Lorente von der Style Scout Graffiti Academie Interessenten mit dem Thema Street Art vertraut, beim Fachhandelskonzept 4.0 – Upgrade your store stand das Einkaufserlebnis am PoS im Mittelpunkt. Im Creativeworld Forum konnten die Besucher aktiv werden und die neuesten Werkzeuge und Techniken der Hersteller testen.

Den ganzen Tag über wurden Workshops angeboten. „Für den Handel und auch die Hersteller sind solche Workshops enorm wichtig“, hob Gerlinde Karg, Vorsitzende des Vorstands und Geschäftsführerin Verband Hobby-Kreativ, die Bedeutung des Forums hervor. Eine Fülle an kreativen Ideen lieferten die Creativeworld Trends, die vom Stilbüro bora.herke.palmisano unter dem Motto „Welcome friends“ inszeniert wurden.
Generell zeigte die diesjährige Creativeworld, dass Menschen kreativ sein wollen – entweder um sich und anderen eine Freude zu machen oder um das eigene Zuhause zu gestalten. Dabei spielen eine Reihe neuer und innovativer, aber auch traditioneller und wiederbelebter Techniken wie Siebdruck, mit Punch Needle sticken, Makramee oder Wandschmuck aus dickem Garn eine Rolle. Auch Natur und Nachhaltigkeit stehen im Fokus, beispielsweise einfach anwendbares Färbemittel aus Naturfarben, nachhaltig hergestellte Produkte wie Pappmaché aus recycelten Zeitungen, Paletten aus wasserdichtem Karton oder öko-zertifizierte Highlighter. Ein starker Trend ist Handlettering und – ganz neu – Street Art und Acrylic Pouring.
Zum 14. Mal wurde der Creative Impulse Award verliehen, für den eine große Anzahl an Produkten eingereicht worden war. Kreatives Produkt des Jahres wurde „myboshi Lieblingsfarben“ von myboshi, kreatives Werkzeug des Jahres „Dremel Stylo+“ von Dremel, Komplettset des Jahres „Soft Linol Textil Print & Colouring“ von Marabu und Kreativbuch des Jahres „Kremer Pigmente Rezeptbuch“ von Kremer Pigmente.
Im kommenden Jahr finden die Creative- und Paperworld vom 25. bis 28. Januar, die Christmasworld vom 24. bis 28. Januar statt.

creativeworld.messefrankfurt.com

Zur Übersicht "Industrie & Handel"