Branche

Auf Expansionskurs

Mit Playmobil hat die Brandstätter Unternehmensgruppe im vergangenen Jahr weltweit einen Umsatz von 686 Millionen Euro erzielt und damit das Rekordjahr 2017 um ein weiteres Prozent getoppt. Der Gesamtumsatz der Gruppe beträgt rund 748 Millionen Euro. Ein facettenreiches Markenerlebnis soll auch weiterhin für Expansion sorgen.

Mit neuen klassischen Spielwelten, digitalen Angeboten, attraktiven Lizenzthemen und Geschäftsfbereichen erreicht die Unternehmensgruppe erfolgreich ihre Konsumenten und Businesspartner und das soll auch 2019 so bleiben. Zum Markenerlebnis gehört ein breites Angebot von mehr als 30 Programmen, Apps & Games, das kontinuierlich ausgebaut wird. Um die vielen Angebote im Netz zielgruppengerecht steuern zu können, kooperiert die Brandstätter Gruppe mit WildBrain – einem Netzwerk und Animationsstudio, das auf die digitale Vermarktung von Video-Content über Plattformen wie YouTube spezialisiert ist.
Drei neue Lizenzthemen für unterschiedliche Zielgruppen wird es in diesem Jahr geben – Heidi von Studio 100 Media | m4e, Scooby Doo von Warner Bros. und Back to the Future von Universal. Highlight aber wird „Playmobil: Der Film“ sein, ein Animationsabenteuer für die ganze Familie, das im August weltweit in die Kinos kommt.

Ein wichtiges Ziel für die Gruppe ist es auch, die Markenpositionierung in den USA , unter anderem mit Produkten, zu festigen. Trotz der Turbulenzen um die Insolvenz von Toys ‘R‘ Us steigerte sich der Umsatz mit Playmobil in den USA um 20 Prozent. Jetzt soll durch Handelspartnerschaften mit Walmart und Target ein Strategiewechsel vom Nischenprodukt zum Massenmarkt vollzogen werden. Außerdem ist der Aufbau eines eigenen Produktionsstandorts fest geplant, vor allem, um logistische Prozesse zu entlasten und näher am US-Markt zu sein. Weiteres großes Marktpotenzial für Playmobil bestehe aber auch im südamerikanischen und asiatischen Raum.
Mit 171 Produktneuheiten wartet Playmobil in diesem Jahr auf, darunter beliebte Themen wie Bauernhof, das Puppenhaus und das Krankenhaus. Der 45. Geburtstag der Playmobil-Ritter wird mit einer spektakulären Neuauflage des Klassikers „Ritterburg“ gefeiert. Neben Spielsets werden außerdem erfolgreiche Lizenzthemen wie DreamWorks Spirit, DreamWorks Dragons und Ghostbusters fortgeführt. Passend zum dritten Kinofilm sind neue Sets der DreamWorks Dragon-Range seit Februar im Handel, zur Ghostbusters-Reihe wird es eine erste Sammleredition im 2:1-Format geben. Und natürlich wird auch der Kinofilm „Playmobil: Der Film“ von entsprechenden Spielsets begleitet.

playmobil.de

idee+spiel: Umsatzsteigerung im Kerngeschäft

In ihren Mitgliedsgeschäften und auf dem verbandseigenen Online-Marktplatz haben die rund 750 idee+spiel-Händler 2018 eine Steiergung der erwirtschafteten ZR-Umsätz um 2,1 Prozent erreicht. In den Kernbereichen Spielware und Eurotrain wuchsen sie sogar um jeweils mehr als drei Prozent und liegen damit in diesem Kernbereich über dem Markttrend. Der Umsatz auf dem Online-Marktplatz stieg nun schon im dritten Jahr in Folge im zweistelligen Prozentbereich. Dass idee+spiel mit seinem Multichannelkonzept perfekt aufgestellt ist, zeigen die Hauptabsatzkanäle für Spielwaren – laut BVS der Onlinevertrieb mit rund 40 Prozent Marktanteil und der stationäre Fachhandel mit zirka 30 Prozent Marktanteil.
Die Neuausrichtung des Marketings an das Lebensgefühl der Digital Natives erfolgte durch einen kompletten Relaunch der Printwerbung sowie neue und kreative PoS-Aktionen. Im Waren- und Lieferantenmanagement konzentrierte sich idee+spiel auf Konzepte zur Steigerung der Verbindlichkeit sowie Einkaufsbündelungen und überzeugte mit deutlich mehr margenstarken Exklusivartikeln. Besonders überdurchschnittlich haben sich auch 2018 wieder die idee+spiel- und Eurotrain-Plus-Händler entwickelt.
Das Jahr 2019 ist mit dem Relaunch des idee+spiel-Online-Marktplatzes gestartet. Um den Händlern jederzeit einen schnellen, leistungsfähigen und innovativen Absatzkanal garantieren zu können, hat sich idee+spiel für eine Eigenprogrammierung mit einem großen Softwarehaus entschieden. Die neue Software basiert auf modularer, hochmoderner Technik, die den steigenden Erwartungen der Kunden entspricht. Außerdem bietet sie im Online-Marketing weitaus mehr Möglichkeiten und steigert die Abverkäufe durch maximale Bekanntheit und Sichtbarkeit bei den Kunden. Im Fokus steht außerdem die Stärkung der Dachmarke idee+spiel. Die bisherigen sechs Marketinglinien sollen in zwei Hauptwarenbereiche fokussiert werden, nämlich idee+spiel für Spielware und Eurotrain für Modelleisenbahn inklusive Zubehör.

ideeundspiel.com

Zur Übersicht "Industrie & Handel"