www.toys-kids.de
Produkt Preview >>

US Toy Association

Toy Fair New York "Brands Untapped" – Potenziale nutzen

Viele renommierte Spielzeughersteller haben ihre Produkte erfolgreich zu ikonischen globalen Marken ausgebaut, die in fast jedem Regal des Einzelhandels zu finden sind – neben Spielwaren und Spielen sind das Kinderkleidung, Rucksäcke und Lunchboxen, Kosmetika, Schulbedarf, Haushaltswaren und vieles mehr. Welche Möglichkeiten sich aus diesem Lizenz-Trend ergeben, zeigt die Toy Fair New York 2022 im neuen „Brands Untapped“-Bereich.

Während immer mehr Hersteller die Zugkraft ihrer Kultprodukte auf andere Sortimente übertragen, gehen viele von ihnen mittlerweile kreative Wege, um erwachsene Zielgruppen anzusprechen. Diese sehnen sich oft nach den Spielzeugmarken, die sie als Kinder kannten und liebten oder sie wollen ihrem eigenen „inneren Kind“ eine Freude machen. Das wiederum forciert die Beziehungen zwischen Spielzeugunternehmen und hochkarätigen Partnern in den Bereichen Bekleidung, Haushaltswaren, Lebensmittel & Getränke, Gastronomie, Live-Events, Videospiele, Film & TV sowie dem Verlagswesen.
Während der kommenden Toy Fair New York, die vom 19. bis 22. Februar 2022 stattfindet, werden diese Synergien und daraus entstehenden Lizenzpartnerschaften im „Brands Untapped“-Bereich der Messe im erweiterten Jacob K. Javits Convention Center präsentiert.
Die Partnerschaft zwischen der Toy Association und dem Team von Mojo Nation, das sich der Spielzeug-, Spiele- und Designer-Community verschrieben hat, macht „Brands Untapped“ zu einem inspirierenden Bereich, der zahlreiche Aktionen bietet, in denen Spielzeug- und Spielemarkenerweiterungen, Produktreihen und lizenzierte Interaktionen erlebbar werden.

Das Rahmenprogramm
Auf der parallel stattfindenden „Brands Untapped“-Konferenz gibt es Vorträge und Diskussionsrunden, die die Erweiterungen bekannter Spielzeugmarken auf Kategorien wie Schuhe, Videospiele und sogar Hotelsuiten thematisieren. So erhalten die Messebesucher Einblick in die synergetische Beziehung zwischen Spielzeug, Spiel und Lizenzierung – sowohl innerhalb der Produktkategorien für Kinder als auch darüber hinaus.
Der jährliche New Yorker Marketplace wird ausgebaut und weiterentwickelt, um eine wachsende Anzahl von Teilnehmern aus allen Bereichen des Spielens in allen Altersstufen anzusprechen, darunter vor allem Lizenzgeber und Führungskräfte aus der Unterhaltungsbranche. Mit Lizenzprodukten, die mehr als 30 Prozent des US-Spielzeugumsatzes ausmachen, bietet die Zukunft weit mehr als die Vergangenheit, in der Lizenzprodukte nur aus Filmen stammten. Alle Arten von Inhalten und Digital-First-Marken, die durch Streaming-Plattformen, soziale Medien, E-Sports und so weiter bekannt geworden sind, haben einen großen Einfluss auf das Spielwarengeschäft; inzwischen lizenzieren Unternehmen ihre eigenen Marken und machen sie zu bekannten Namen, die in die Fußstapfen von Barbie, Lego, Hot Wheels und vielen anderen treten.
Jedes Jahr im Februar finden auf der NY Toy Fair auch Seminare zu den Grundlagen der Lizenzierung statt. Thematisiert werden auch die neuesten globalen Trends im Lizenzgeschäft sowie Möglichkeiten der Beurteilung, ob ein Produkt für die Lizenzierung geeignet ist. Das Trendteam der Toy Association verfolgt und beobachtet neben den „regulären“ Spielzeug- und Spieletrends auch die Auswirkungen von Blockbuster-Filmen, Vorschulmarken, nicht-linearen Kanälen und Original-IPs auf Spielware. Ihre Erkenntnisse werden auf der Toy Fair 2022 bekanntgegeben.
Zusätzlich zu den Lizenzaktivierungen, Inhalten und Trends im Bereich „Brands Untapped“ und den anderen Programmteilen freut sich die globale Spielwaren- und Spiel-Community, im Februar 2022 ins Javits Center zurückzukehren. Es wird viel zu entdecken geben – und noch mehr Gründe, zu feiern und sich endlich wieder mit Kollegen aus der Spielwarenbranche zu treffen, die sich für Spiel und Unterhaltung begeistern! 

Steve Pasierb
ToyFairNY.com

Diesen Artikel per E-Mail empfehlen

Zur Übersicht "Industrie & Handel"