Ticker

Aktuelle Branchen-News
Spielwarenbranche legt 2011 erneut zu
Freitag, 18.11.2011 | 00:00

Die diesjährige Branchenpressekonferenz kam zu einem positiven Ergebnis: Die deutsche Spielwarenbranche rechnet mit einem guten Weihnachtsgeschäft und erwartet 2011 einen Rekordumsatz. Bis zum Jahresende könnten die Erlöse zu Einzelhandelspreisen um gut drei Prozent auf rund 2,6 Milliarden Euro steigen, erläuterten der Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels (BVS) und der Deutsche Verband der Spielwaren- Industrie (DVSI) unmittelbar vor der «heißen Phase» am Donnerstag in Nürnberg. Der robuste Arbeitsmarkt und die gute konjunkturelle Lage stützten die Nachfrage. In diesem Jahr stünden vor allem Actionspielsachen sowie Multimedia- und Sammelartikel auf den Wunschzetteln der Kinder. Lieferengpässe wie im vergangenen Jahr dürfte es diesmal höchstens vereinzelt geben, kündigte BVS-Geschäftsführer Willy Fischel an. Auch die Preise blieben zum Fest stabil. 2012 hingegen werde es aufgrund gestiegener Herstellungskosten je nach Marke Erhöhungen im einstelligen Bereich geben. Vor allem in China klettern die Produktionskosten wegen der höheren Löhne für die Mitarbeiter nach oben. Hinzu kommen den Angaben zufolge höhere Aufwendungen für Rohstoffe, Energie und Qualitätskontrollen. In der Branche findet derzeit deshalb eine deutliche Rückverlagerung der Produktion nach (Ost-)Europa statt. Wurden noch vor wenigen Jahren weit über 70 Prozent aller in Deutschland verkauften Spielsachen in China produziert, seien es nunmehr noch 60 Prozent, hieß es vom DVSI. Dies ist aber nicht der einzige Wandel in der Branche. "Der Wettbewerb im Spielwareneinzelhandel ist eine ganze Ecke härter geworden", berichtete Fischel. Vielerorts deckten die Verkaufspreise kaum noch die Einkaufspreise. Positiv sei, dass sich das Geschäft im Jahresverlauf etwas verlagert habe und die Händler deshalb nicht mehr ganz so stark vom Weihnachtsgeschäft abhängig seien.

Quelle: dpa

weiterlesen
Nina Jäcker verlässt die WDR mediagroup licensing GmbH
Donnerstag, 17.11.2011 | 00:00

Nina Jäcker, Geschäftsführerin der WDR mediagroup licensing GmbH (WDRmg licensing), verlässt das Unternehmen zum Ende dieses Jahres, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Sie begann ihre Karriere bei der WDR-Lizenztochter im Jahr 2008 als stellvertretende Geschäftsführerin. Nach einem Jahr übernahm sie bei der WDRmg licensing die Geschäftsleitung. Zuvor war sie ab 2005 bei der WDRmg in der Stabstelle Recht als Volljuristin tätig. Die WDRmg licensing GmbH verwertet exklusiv die Programme des WDR aus Fernsehen und Hörfunk auf allen Verbreitungswegen. Einen Schwerpunkt bilden die Kinderlizenzen aus WDR-Formaten wie "Die Sendung mit der Maus" oder "Shaun das Schaf". Daneben hat die WDRmg licensing auch Eigenproduktionen rund um die Zeichentrickfiguren Maus und Elefant im Handel platziert. Zudem betreibt sie das Einzelhandelsgeschäft "Maus & Co." in Köln sowie den WDR-Online-Shop (www.wdrshop.de). Auch die kommerzielle Ausschnittverwertung von WDR-Fernsehprogrammen sowie ein Musikverlag, der für viele WDR-Produktionen Musiken in Auftrag gibt, werden betreut.

weiterlesen
Amigo beendet die Distribution des WoW TCG
Donnerstag, 17.11.2011 | 00:00

Mit Wirksamkeit zum 31. Dezember 2011 tritt Amigo als offizieller Distributor des World of Warcraft Trading Card Game zurück und beendet damit die Distributionstätigkeit für das WoW TCG. In diesem Zuge stellt Amigo auch sämtliche Tätigkeiten im Bereich Organized Play für das World of Warcraft TCG ein. Cryptozoic Entertainment wird in Kürze bekannt geben, wer die Nachfolge für die Distribution und das ?????????? Organized Play übernehmen wird. Alle Events, die bis zum 31.Dezember 2011 geplant sind, das betrifft speziell die „Feast of Winterveil“ Turniere und die Battlegrounds, werden wie gewohnt durchgeführt. Für alle Events in 2012 wird auf Cryptozoic Entertainment verwiesen.

weiterlesen
Online aktiv: Disneys Club Penguin startet
Mittwoch, 16.11.2011 | 00:00

Die Walt Disney Company Deutschland, Österreich und Schweiz gibt bekannt, dass die spaßige, virtuelle Welt für Kinder „Club Penguin“ heute in Deutschland an den Start gehen wird. „Club Penguin“ wurde erstmalig 2005 in Kanada gelauncht und hat für seine fantasievolle Spiele-Welt und die hohen Sicherheitsstandards bereits viele Preise erhalten und sich so weltweit einen exzellenten Ruf erarbeitet. Die werbefreie Online-Umgebung sowie live moderierte und gefilterte Chats schaffen Vertrauen bei den Eltern und bietet Kindern ein sorgenfreies Heranführen an die „Online-Welt“. Die kleinen deutschen Nutzer werden künftig von einem Team aus Moderatoren und Betreuern unterstützt. „Club Penguin“ ist nach Angaben von Disney die größte virtuelle Welt für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren. Mit mehr als 150 Millionen registrierten Usern, wird der Online-Abenteuer-Spielplatz von Kindern bereits in über 190 Ländern genutzt. Mit www.clubpenguin.de wird – neben Englisch, Portugiesisch, Französisch und Spanisch – bereits die fünfte Sprachversion angeboten. Die Anmeldung im „Club Penguin“ erfolgt über die E-Mailadresse der Eltern. So liegt die Verwaltung des Mitglieds-Kontos und der Sicherheitseinstellungen stets in den Händen der Eltern. Auf diese Weise haben sie jederzeit Einblick in die Online-Aktivitäten ihrer Kinder und können Änderungen (z.B. des Passworts etc.) vornehmen. Bei den Chat-Einstellungen können Eltern zwischen verschiedenen Sicherheits-Levels wählen, die eine sichere Nutzung für die Kinder garantieren, und mit einem integrierten Time-Tool können sie zudem auch genaue Tages- und Uhrzeiten festlegen, die ihre Kinder im „Club Penguin“ verbringen dürfen. Lane Merrifield, einer der Gründer und Entwickler von „Club Penguin“ und Executive Vice President der Disney Interactive Media Group erklärt: „Mit der kontinuierlichen globalen Erweiterung von „Club Penguin“ bieten wir Millionen von Kindern auf der ganzen Welt einen spaßigen und sicheren Ort, an dem sie untereinander in Kontakt treten können. „Club Penguin“ wurde von drei Vätern entwickelt, die alle auf der Suche nach einer unterhaltsamen und sicheren Online-Umgebung waren, in der ihre Kinder sich bewegen können. Das Thema Sicherheit stand gleich zu Beginn der Konzeption für uns an oberster Stelle. Unsere Idee basierte auf der Vorstellung, Kindern eine interaktive und sichere Welt zu schaffen, in der sie spielen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Ich bin sehr stolz auf unsere hohen Sicherheitsstandards, in dessen Erhalt wir täglich investieren.“ Die kleinen Nutzer navigieren sich durch die schneebedeckte virtuelle Landschaft mithilfe ihres Pinguin-Avatars. Mit diesem können sie Spiele spielen, mit Freunden chatten, sich auf eine geheime Agenten-Mission begeben und ein Haustier – die sogenannten „Puffles“ – adoptieren. Sie können bei den zahlreichen Spielen und Abenteuern Münzen sammeln und ihren Pinguin so mit neuen Outfits ausstatten, ihr Iglu umgestalten und an speziellen Mottopartys und Schnitzeljagden teilnehmen. „Ob bei einer gemeinsamen Entdeckungsreise oder beim Austausch über die Charaktere, Spiele und Missionen, „Club Penguin“ soll Spaß für die ganze Familie bringen“, sagt Andreas Peters, Head of Disney Online der Walt Disney Company Deutschland, Österreich und Schweiz. „In erster Linie ist es ein spaßiger und spannender Ort für Kids, er bietet aber auch eine Möglichkeit für Eltern ihre Kinder spielerisch beim Lesen lernen und bei Problemlösungen zu unterstützen und vermittelt erste mathematische Grundlagen. Zudem ist es der perfekte Ort, um erste sichere Schritte in der Online-Welt zu unternehmen und so ein Gespür für den Computer und schon früh ein verantwortungsbewusstes Online-Verhalten zu entwickeln. „Club Penguin“ wird am 16. November in Deutschland seine Pforten öffnen. Die Anmeldung ist kostenlos. Premium-Mitgliedschaften sind für die Dauer von einem, sechs und zwölf Monaten erhältlich, diese ermöglichen die Teilnahme an erweiterten Aktivitäten, wie z.B. spezielle Gestaltungsfunktionen, exklusive Partys und Spiele.

weiterlesen
Hoffmann Messetage: Neue Termine
Dienstag, 15.11.2011 | 00:00

Die Messetage der Hoffmann Company in Lotte, Schnelldorf und Graz finden im kommenden Jahr an folgenden Terminen statt:

-21. 1. bis 26.2

-12.5. bis 22.6.

- 6.10. bis 9.11.

weiterlesen

Branchen-Termine

Tagungen, Kongresse, Messen etc.

Hier finden Sie eine Auflistung der aktuellen Branchen-Events. Sollte Ihre Veranstaltung fehlen, informieren Sie uns bitte rechtzeitig per Mail.

Juni 2020

Tendence

27.06.2020 bis 30.06.2020

Jahresabonnement

Sie möchten unsere TOYS regelmäßig erhalten?
 
Hier gehts zum Jahresabonnement (88,00 € zzgl. Versandkosten und 7% MwSt. Auslandsporto wird gesondert berechnet).

zum Bestellformular

TOYSup

TOYSup 2020

Coverstory:

Kosmos Verlag Let‘s play together

Alle Magazine

Probeheft

Kostenloses Probeabonnement

Einfach das Bestellformular ausfüllen und auf senden klicken, um in Kürze Ihr persönliches Exemplar der TOYS zu erhalten.

Bestellformular Probeabo


TOYS

TOYS – Das Fachmagazin

Das Fachmagazin TOYS bedient seit 50 Jahren relevante Handelskanäle On- und Offline sowie die Top-Einkäufer der Branchen Spielware, Kreativ und PBS mit kompetent aufbereiteter Berichterstattung zu branchenbezogenen Themen. Die Ressorts spiegeln einen repräsentativen Querschnitt der Sortimentspolitik in der Spielware und arrondierender Branchen. Den „Blick über den Tellerrand“ pflegen wir nicht nur in unseren Rubriken  – er gehört zu unserem journalistischen Repertoire!
TOYS schlägt die Brücke von klassischen Spielwaren und Lizenzprodukten über Zusatzsortimente wie Hobby-Kreativ, Buch und PBS hin zu TOYS 4.0 und neuen Genres. Im Serviceteil berichtet TOYS über neue Vertriebskanäle und -strategien, innovative PoS-Lösungen ebenso wie über praxis-orientierte Tipps zur Verkausförderung und Warenwirtschaft. Interviews, Rundrufe, Unternehmensportraits und nicht zuletzt ein offener, konstruktiver Meinungsaustausch machen TOYS zur Pflichtlektüre der Branchen-Meinungsmacher und Entscheider.

 

 


1st Steps

1st Steps – Trade and Trends: Babys & Kids World

Anspruchsvoll, trendorientiert und qualitätsbewusst – das sind Eigenschaften, die auf Eltern ebenso zutreffen wie auf unser Handelsmagazin. Als Trendbarometer für die Baby- und Kleinkindbranche leitet 1st Steps wichtige Informationen über alle Kanäle.

Multiplikatoren
Im „Mantelmagazin“ kommuniziert 1st Steps „in Farbe“ – hier arbeiten Emotionen, Erfahrungswerte und kompetente, eltern-relevante Berichterstattungen für Ihren Erfolg. Es besteht in diesem Format die Möglichkeit, neben dem Fachhandel auch Multiplikatoren der Elternschaft (Auslage in Kitas, Kindergärten, bei Kinderärzten, in Apotheken) zu adressieren.

Handelspartner
Der Sonderteil „Fokus Handel“ kommuniziert ausschließlich mit der Fachleserschaft. Dieser, in das 1st Steps-Mantelmagazin integrierte, fachspezifische Teil, ist nur in der Handels-Auflage enthalten und thematisiert branchenrelevante Themen, neue Produktentwicklungen, VK- und Marketingmaßnahmen, PoS-Präsentationen und Previews.

Duale Zielansprache
1st Steps ermöglicht Ihnen eine zielgruppenadäquate und handelsrelevante Zweifachstrategie. Sie steuern gezielt Ihre Werbebotschaften zum einen in alle relevanten Vertriebskanäle von Fachgeschäften für Babyartikel und Kleinkindausstattung, dem Spielwarenfachhandel bis hin zu den Einkaufszentralen der Filialisten und zum Online-Handel, zum anderen in den Bereich der Multiplikatoren und Endkunden.


Vertriebskonzeption
1st Steps transportiert Ihre Botschaft an 4.500 Einzelhändler für den Baby- und Kleinkindbedarf sowie Spielwaren. Dort erreicht das Magazin die Top-Entscheider. Weitere 4.000 Exemplare werden durch Multiplikatoren wie Kitas, Kindergärten und Kinderarztpraxen vertrieben. An diesen Stellen werden die Exemplare von einer Vielzahl von Empfängern gelesen.