Ticker

Aktuelle Branchen-News
Richtfest und Mobilitätskonzept für Ikea-Filiale Karlsruhe
Montag, 28.10.2019 | 00:00

Heute wird der Richtkranz für das 54. deutsche Ikea Einrichtungshaus in Karlsruhe aufgezogen. Das traditionelle Handwerkerfest begleiten für die Stadt Karlsruhe Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup sowie für Ikea der Property Manager Johannes Ferber und der künftige Einrichtungshauschef Tim Geitner. 

"Heute ist ein besonderer Tag für uns, denn nach einer spannenden Entwicklungsphase wird der Wunsch vieler Menschen in Karlsruhe nach einem Ikea quasi vor der Haustür bald Realität", sagt Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup. "Es freut mich zu sehen, wie wir hier eine Gewerbebrache am Eingangstor der Stadt neu beleben können. Ich bin zuversichtlich, dass Ikea mit einem maßgeschneiderten Mobilitätskonzept möglichst viele Bürgerinnen und Bürger ohne Auto zum Einkaufen bringen wird."

Mittsommer 2020

"Rund ein Jahr nach der Grundsteinlegung hat unser neues Einrichtungshaus schon deutlich Gestalt angenommen. Wenn alles weiterhin wie geplant läuft, freuen wir uns schon, gemeinsam mit den Karlsruherinnen und Kalrsruhern unsere große Eröffnung zeitnah nach dem schwedischen Midsommar-Fest im nächsten Jahr zu feiern", sagt Property Manager Johannes Ferber. In Schweden wird dieses Fest traditionell am 20. Juni begangen.

Etwa 200 Menschen sind aktuell auf der Baustelle im Einsatz. Der Rohbau ist fast fertig, die ersten blauen Fassadenelemente und ein Großteil der Glasfassade sind bereits montiert. Die Gebäudehülle wird vor dem Winter geschlossen sein. Ab November beginnt die Montage des "weißen Fassadenkleides" - das sind besondere Elemente, die aus dem Fassadenwettbewerb hervorgehen. Die technische Gebäudeeinrichtung und der Ausbau sind bereits in vollem Gange. Im nächsten Frühjahr geht es an die Inneneinrichtung von IKEA Karlsruhe.

Nachhaltigkeit und Klimaschutz stehen bei dem Möbelriesen nach eigenen Angaben ganz oben auf der Agenda, so auch in Karlsruhe. Die Standortbedingungen sind dabei ideal: "Nirgendwo sonst in Deutschland liegt die Haltestelle lediglich wenige Meter von unserem Eingang entfernt", so Einrichtungshauschef Tim Geitner. Zwei Straßen- und zwei S-Bahnlinien auch mit überregionaler Anbindung halten direkt vor dem Einrichtungshaus.

Möbeltaxen und Radkuriere

Mit einem maßgeschneiderten Mobilitätskonzept möchte Ider Handelsriese es Besuchern so attraktiv wie möglich machen, mit Bus, Bahn oder Fahrrad zu kommen. "Wertvolle Impulse dafür konnten wir auf unserem Mobilitätsforum mitnehmen, zu dem wir Menschen aus der Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft eingeladen hatten," so Tim Geitner. Neben den bewährten Lieferangeboten soll es Möbeltaxen und Fahrradkuriere geben. Ohnehin spielt Fahrradmobilität eine große Rolle in der "Fahrradhauptstadt" Karlsruhe - mit weit über 300 teilweise überdachten Fahrradstellplätzen und eigenen Schließfächern für Helm und Zubehör. Neben Ladestationen für E-Bikes wird es auch für E-Autos vier Ladestationen mit je zwei Anschlüssen geben.

Für eine nachhaltige Beheizung des Einrichtungshauses hat sich Ikea an das bestehende Fernwärmenetz der Stadtwerke Karlsruhe angeschlossen. Zum Kühlen werden elektrische Kältemaschinen verwendet, betrieben mit regenerativ erzeugtem Strom. Im Einrichtungshaus ist auf einer Fläche von 28.000 Quadratmetern eine Fußbodenheizung verlegt, die für angenehme Kühle im Sommer und wohlige Wärme im Winter sorgt. Um Trinkwasser zu sparen, werden alle Sanitäranlagen mit Regenwasser betrieben.

Im Küchenbereich von Ikea werden laut Anbieter ausschließlich energiesparende Geräte eingesetzt. Besonders sparsam ist auch die im Innen- und Außenbereich eingesetzte LED-Beleuchtung, die zum Teil tageslicht- und bewegungsabhängig gesteuert wird. Außerdem wird es ein 12.000 Quadratmeter großes Gründach geben, das auch mit Gräsern und Kräutern bepflanzt ist.

Investitionsvolumen

Ikea investiert in das neue Einrichtungshaus in Karlsruhe insgesamt rund 80 Millionen Euro. Mit der geplanten Eröffnung im kommenden Juli werden etwa 200 neue Arbeitsplätze entstehen - hinzu kommen laut Anbieter noch weitere, erfahrene Ikea Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus bestehenden Einrichtungshäusern. Alle aktuellen Stellenausschreibungen in den Bereichen Verkauf, Kundenservice, Logistik sowie für Ikea Food sind ab Anfang des nächsten Jahres unter www.IKEA.de/Karlsruhe zu finden. Ein Weblink ist deshalb noch nicht eingerichtet.

Ikea will auch bei seinem neuen Einrichtungshaus im badischen Karlsruhe seine Umweltstrategie konsequent anwenden (Bild: obs/IKEA Deutschland GmbH & Co. KG/Inter IKEA Systems B.V. 2019)


weitere News

 

Branchen-Termine

Tagungen, Kongresse, Messen etc.

Hier finden Sie eine Auflistung der aktuellen Branchen-Events. Sollte Ihre Veranstaltung fehlen, informieren Sie uns bitte rechtzeitig per Mail.

Januar 2020

EK LIVE

15.01.2020 bis 17.01.2020

EK Messezentrum, Elpke 109, D-33605 Bielefeld

Paperworld

25.01.2020 bis 28.01.2020

Creativeworld

25.01.2020 bis 28.01.2020

Spielwarenmesse

29.01.2020 bis 02.02.2020

Messezentrum 1, 90471 D-Nürnberg

Juni 2020

Tendence

27.06.2020 bis 30.06.2020

Jahresabonnement

Sie möchten unsere TOYS regelmäßig erhalten?
 
Hier gehts zum Jahresabonnement (88,00 € zzgl. Versandkosten und 7% MwSt. Auslandsporto wird gesondert berechnet).

zum Bestellformular

TOYSup

TOYSup 2019

Coverstory:

Mattel – From astronaut to anchor, from then to now, Barbie has always inspired girls to be active

 

Coverstory:

Messe Frankfurt – The Best Places for Business

 

 

 

Alle Magazine

Probeheft

Kostenloses Probeabonnement

Einfach das Bestellformular ausfüllen und auf senden klicken, um in Kürze Ihr persönliches Exemplar der TOYS zu erhalten.

Bestellformular Probeabo


TOYS

TOYS – Das Fachmagazin

Das Fachmagazin TOYS bedient seit 50 Jahren relevante Handelskanäle On- und Offline sowie die Top-Einkäufer der Branchen Spielware, Kreativ und PBS mit kompetent aufbereiteter Berichterstattung zu branchenbezogenen Themen. Die Ressorts spiegeln einen repräsentativen Querschnitt der Sortimentspolitik in der Spielware und arrondierender Branchen. Den „Blick über den Tellerrand“ pflegen wir nicht nur in unseren Rubriken  – er gehört zu unserem journalistischen Repertoire!
TOYS schlägt die Brücke von klassischen Spielwaren und Lizenzprodukten über Zusatzsortimente wie Hobby-Kreativ, Buch und PBS hin zu TOYS 4.0 und neuen Genres. Im Serviceteil berichtet TOYS über neue Vertriebskanäle und -strategien, innovative PoS-Lösungen ebenso wie über praxis-orientierte Tipps zur Verkausförderung und Warenwirtschaft. Interviews, Rundrufe, Unternehmensportraits und nicht zuletzt ein offener, konstruktiver Meinungsaustausch machen TOYS zur Pflichtlektüre der Branchen-Meinungsmacher und Entscheider.

 

 


1st Steps

1st Steps – Trade and Trends: Babys & Kids World

Anspruchsvoll, trendorientiert und qualitätsbewusst – das sind Eigenschaften, die auf Eltern ebenso zutreffen wie auf unser Handelsmagazin. Als Trendbarometer für die Baby- und Kleinkindbranche leitet 1st Steps wichtige Informationen über alle Kanäle.

Multiplikatoren
Im „Mantelmagazin“ kommuniziert 1st Steps „in Farbe“ – hier arbeiten Emotionen, Erfahrungswerte und kompetente, eltern-relevante Berichterstattungen für Ihren Erfolg. Es besteht in diesem Format die Möglichkeit, neben dem Fachhandel auch Multiplikatoren der Elternschaft (Auslage in Kitas, Kindergärten, bei Kinderärzten, in Apotheken) zu adressieren.

Handelspartner
Der Sonderteil „Fokus Handel“ kommuniziert ausschließlich mit der Fachleserschaft. Dieser, in das 1st Steps-Mantelmagazin integrierte, fachspezifische Teil, ist nur in der Handels-Auflage enthalten und thematisiert branchenrelevante Themen, neue Produktentwicklungen, VK- und Marketingmaßnahmen, PoS-Präsentationen und Previews.

Duale Zielansprache
1st Steps ermöglicht Ihnen eine zielgruppenadäquate und handelsrelevante Zweifachstrategie. Sie steuern gezielt Ihre Werbebotschaften zum einen in alle relevanten Vertriebskanäle von Fachgeschäften für Babyartikel und Kleinkindausstattung, dem Spielwarenfachhandel bis hin zu den Einkaufszentralen der Filialisten und zum Online-Handel, zum anderen in den Bereich der Multiplikatoren und Endkunden.


Vertriebskonzeption
1st Steps transportiert Ihre Botschaft an 4.500 Einzelhändler für den Baby- und Kleinkindbedarf sowie Spielwaren. Dort erreicht das Magazin die Top-Entscheider. Weitere 4.000 Exemplare werden durch Multiplikatoren wie Kitas, Kindergärten und Kinderarztpraxen vertrieben. An diesen Stellen werden die Exemplare von einer Vielzahl von Empfängern gelesen.