TOYS

TOYS 06/2017

Coverstory:

Bruder – Pferdestärken in jeder Form und Dimension

 

Brennpunkt:

Handel 4.0 – Fit auf allen Kanälen

 

Special:

Boys will be Boys – Die blauen Favorites

Alle Magazine

1st Steps

1st Steps Sommer 2017

Coverstory:

Lego – Wer spielt, lernt!

 

Fokusthema:

Childstyle goes Lifestyle

 

Special:

Active Family – unterwegs mit der ganzen Familie

Alle Magazine

Ticker

Aktuelle Branchen-News
HDE spricht sich gegen Preisaufrundungen aus
Dienstag, 06.06.2017 | 07:00

Der Handelsverband Deutschland (HDE) sieht keinen Vorteil in der Abschaffung von Ein- und Zwei-Cent-Münzen, wie es in Italien geplant ist.

„Solange das Kleingeld europaweit staatliches Zahlungsmittel ist, führen solche Aktionen nur zu Verwirrung bei den Kunden und mehr Aufwand bei den Händlern“, kritisiert HDE-Zahlungsexperte Ulrich Binnebößel. Wenn das Kleingeld abgeschafft werden sollte, mache das nur im Rahmen einer verbindlichen Regelung auf europäischer Ebene Sinn. Dabei sollte dann auch festgelegt werden, wie Rundungen bei Beträgen, die auf 99 oder 98 Cent enden, stattfinden müssen. Ansonsten wäre bei freiwilligen Rundungen im Handel problematisch, dass die Händler den Kunden erklären müssten, wann auf welchen Betrag auf- oder abgerundet wird. „Das könnte den Bezahlvorgang an den Kassen erheblich verzögern“, so Ulrich Binnebößel weiter. Zudem müssten Kassensysteme angepasst werden und Kassendifferenzen steuerrechtlich abgestimmt werden.

Generell sieht der HDE die Abschaffung des Kleingeldes eher kritisch. Denn der Handel müsste dann auf die Preise, die auf 99 oder 98 Cent enden, verzichten, um weiterhin Preisklarheit zu gewährleisten. Das wiederum nähme den Unternehmen in den Zwischenpreislagen wichtige Preisdifferenzierungsmöglichkeiten. Außerdem würden dann zwar tendenziell weniger Münzrollen mit Wechselgeld benötigt, allerdings würde der Entfall der kleinsten Centmünzen durch einen Mehrbedarf der anderen Münzen, insbesondere der Fünf-Cent Münze teilweise wieder aufgehoben.

+++ Lesen Sie hierzu auch den Bericht zum "Politikum Bargeld" aus der Ausgabe 04/2016 von Trend and style, in dem es auch um die Vorteile der offenen Preisgestaltung geht. Die komprimierte Online-Version des Berichtes steht kostenlos zur Verfügung. Hintergrund sind die sich dramatisch wandelnde Situation rund um Bankenlandschaft und Zahlarten. Das bekommen auch stationäre Fachhändler auf verschiedenen Ebenen zu spüren. Finanzexperten und Händlerinitiativen zeigen neue Wege auf +++


weitere News

 

Branchen-Termine

Tagungen, Kongresse, Messen etc.

Hier finden Sie eine Auflistung der aktuellen Branchen-Events. Sollte Ihre Veranstaltung fehlen, informieren Sie uns bitte rechtzeitig per Mail.

September 2017

Vedes Sommereinkaufstage

22.09.2017 bis 01.10.2017

Bielefeld

Oktober 2017

Insight X

05.10.2017 bis 08.10.2017

Nürnberg

Inxights X

05.10.2017 bis 08.10.2017

Nürnberg

Buchmesse

11.10.2017 bis 15.10.2017

Frankfurt

Januar 2018

Spielwarenmesse

31.01.2018 bis 04.02.2018

Nürnberg

Jahresabonnement

Sie möchten unsere TOYS regelmäßig erhalten?
 
Hier gehts zum Jahresabonnement (88,00 € zzgl. Versandkosten und 7% MwSt. Auslandsporto wird gesondert berechnet).

zum Bestellformular

Probeheft

Kostenloses Probeabonnement

Einfach das Bestellformular ausfüllen und auf senden klicken, um in Kürze Ihr persönliches Exemplar der TOYS zu erhalten.

Bestellformular Probeabo


TOYS

TOYS – Das Fachmagazin

Das Fachmagazin TOYS bedient seit 50 Jahren relevante Handelskanäle On- und Offline sowie die Top-Einkäufer der Branchen Spielware, Kreativ und PBS mit kompetent aufbereiteter Berichterstattung zu branchenbezogenen Themen. Die Ressorts spiegeln einen repräsentativen Querschnitt der Sortimentspolitik in der Spielware und arrondierender Branchen. Den „Blick über den Tellerrand“ pflegen wir nicht nur in unseren Rubriken  – er gehört zu unserem journalistischen Repertoire!
TOYS schlägt die Brücke von klassischen Spielwaren und Lizenzprodukten über Zusatzsortimente wie Hobby-Kreativ, Buch und PBS hin zu TOYS 4.0 und neuen Genres. Im Serviceteil berichtet TOYS über neue Vertriebskanäle und -strategien, innovative PoS-Lösungen ebenso wie über praxis-orientierte Tipps zur Verkausförderung und Warenwirtschaft. Interviews, Rundrufe, Unternehmensportraits und nicht zuletzt ein offener, konstruktiver Meinungsaustausch machen TOYS zur Pflichtlektüre der Branchen-Meinungsmacher und Entscheider.

 

 


1st Steps

1st Steps – Trade and Trends: Babys & Kids World

Anspruchsvoll, trendorientiert und qualitätsbewusst – das sind Eigenschaften, die auf Eltern ebenso zutreffen wie auf unser Handelsmagazin. Als Trendbarometer für die Baby- und Kleinkindbranche leitet 1st Steps wichtige Informationen über alle Kanäle.

Multiplikatoren
Im „Mantelmagazin“ kommuniziert 1st Steps „in Farbe“ – hier arbeiten Emotionen, Erfahrungswerte und kompetente, eltern-relevante Berichterstattungen für Ihren Erfolg. Es besteht in diesem Format die Möglichkeit, neben dem Fachhandel auch Multiplikatoren der Elternschaft (Auslage in Kitas, Kindergärten, bei Kinderärzten, in Apotheken) zu adressieren.

Handelspartner
Der Sonderteil „Fokus Handel“ kommuniziert ausschließlich mit der Fachleserschaft. Dieser, in das 1st Steps-Mantelmagazin integrierte, fachspezifische Teil, ist nur in der Handels-Auflage enthalten und thematisiert branchenrelevante Themen, neue Produktentwicklungen, VK- und Marketingmaßnahmen, PoS-Präsentationen und Previews.

Duale Zielansprache
1st Steps ermöglicht Ihnen eine zielgruppenadäquate und handelsrelevante Zweifachstrategie. Sie steuern gezielt Ihre Werbebotschaften zum einen in alle relevanten Vertriebskanäle von Fachgeschäften für Babyartikel und Kleinkindausstattung, dem Spielwarenfachhandel bis hin zu den Einkaufszentralen der Filialisten und zum Online-Handel, zum anderen in den Bereich der Multiplikatoren und Endkunden.


Vertriebskonzeption
1st Steps transportiert Ihre Botschaft an 4.500 Einzelhändler für den Baby- und Kleinkindbedarf sowie Spielwaren. Dort erreicht das Magazin die Top-Entscheider. Weitere 4.000 Exemplare werden durch Multiplikatoren wie Kitas, Kindergärten und Kinderarztpraxen vertrieben. An diesen Stellen werden die Exemplare von einer Vielzahl von Empfängern gelesen.
 

TOYS

Heftarchiv
TOYS 06/2017
TOYS 05/2017
TOYS 03-04/2017
TOYS 02/2017
TOYS 01/2017

1st Steps

Heftarchiv
1st Steps Sommer 2017
1st Steps Frühjahr 2017

TOYS up

Heftarchiv